Der Mensch im Mittelpunkt

Pfarrer Varghese Kanjamala (rechts) feierte mit Bewohnern und zahlreichen Ehrengästen einen Festgottesdienst zum Jubiläum des Senioren-Servicehauses Fuchsmühl. Bild: wro
Lokales
Fuchsmühl
07.08.2015
0
0

Pfarrer Varghese Kanjamala sprach von einem "offenen Haus für all diejenigen, die das Alter wertschätzen". Dem pflichteten die Gäste beim Jubiläum "10 Jahre Senioren-Servicehaus Fuchsmühl" gerne bei.

Die Idee, auf dem lange ungenutzten Grundstück am Bühläcker ein großes, modernes Senioren-Servicehaus zu errichten, war ein Glücksfall für die Gemeinde Fuchsmühl. Der Philosophie des Lappersdorfer Sozialteams folgend wurde ein Modellprojekt ("Der Mensch im Mittelpunkt") verwirklicht. Dieses Leitwort stand auch im Zentrum der Jubiläumsfeierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen.

Den feierlichen Dankgottesdienst am Vorplatz des Senioren-Servicehauses zelebrierte Pfarrer Varghese Kanjamala. Die musikalische Gestaltung der Messe übernahm der Kirchenchor unter der Leitung von Heribert Bauer. Pfarrer Varghese Kanjamala wünschte dem Sozialteam und den Bewohnern des Seniorenheims weiterhin alles Gute und bedankte sich auch im Namen der Pfarrei für die fruchtbare, langjährige Zusammenarbeit. "Mögen die erlebten Jahre in den Herzen und mit Dankbarkeit weitergetragen werden." Heribert Bauer und sein Chor überraschten dann zum Ende des Gottesdienstes mit einem fröhlichen "Halleluja, sing ein Lied" - ein Geburtstagsständchen für Heimbewohner und Pflegepersonal. Martin Weiß, der erste Vorsitzende der Geschäftsführung, wunderte sich, wie schnell die Zeit vergeht. "Ich meine, es war erst gestern, als der erste Kontakt zum damaligen Bürgermeister Arno Sattler entstand. Damals wurden die ersten Gespräche geführt und inzwischen steht hier schon seit zehn Jahren eine moderne, auf die Senioren der Region und Fuchsmühls zugeschnittene Einrichtung."

Küche im Wohnbereich

Weiß weiter: "Als Vorreiter in der Umsetzung von modernen Wohngruppenkonzepten haben wir beispielsweise die Küche vom Keller hinauf in das Wohnfeld integriert. Das wohnliche und sehr behagliche Altersdomizil bietet auch einen herrlichen Blick auf den nahen Naturpark Steinwald." So gut wie jetzt habe das Senioren-Servicehaus Fuchsmühl noch nie dagestanden. Das sei, so Martin Weiß, keineswegs nur eine Werbeaussage, sondern ein Zitat der Heimaufsicht. Bürgermeister Wolfgang Braun gratulierte im Namen der Marktgemeinde und brachte als großes Geburtstagsgeschenk einen "Nachmittag bei Kaffee und Kuchen" mit. "Den Termin dürfen Sie frei wählen", versicherte das Gemeindeoberhaupt. Die Glückwünsche des Landkreises überbrachte stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler. Er meinte, dass er sich angesichts des schönen, sehr gut geführten Hauses keine Sorgen in Bezug auf sein Alter machen müsse. "Der Erfolg gibt Ihnen recht", so Dr. Scheidler. "Ich wünschte auch dem neuen Haus in Neusorg so viel Erfolg."

Landtagsabgeordneter Tobias Reiß dankte nicht nur der Heimleitung, sondern allen im Haus wohnenden und tätigen Menschen. Er lobte das moderne Konzept der Senioren-Servicehäuser.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.