Erwacht aus dem Dornröschenschlaf: Schlosshotel Fuchsmühl als "kleines Weltkulturerbe"

Erwacht aus dem Dornröschenschlaf: Schlosshotel Fuchsmühl als "kleines Weltkulturerbe" (si) "Ich bin überwältigt, dass so viele der Einladung gefolgt sind", sagte Bernd Artinger bei der Einweihung des neu gestalteten Schlosshotels. Schon bei der ersten Besichtigung habe er sich in das Objekt verliebt, gestand der neue Pächter. "Das Schloss Fuchsmühl ist ein Anwesen, das aus dem Dornröschenschlaf erweckt wurde." Die Renovierung sei zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber ein gutes Stück Arbeit sei berei
Lokales
Fuchsmühl
30.03.2015
64
0
"Ich bin überwältigt, dass so viele der Einladung gefolgt sind", sagte Bernd Artinger bei der Einweihung des neu gestalteten Schlosshotels. Schon bei der ersten Besichtigung habe er sich in das Objekt verliebt, gestand der neue Pächter. "Das Schloss Fuchsmühl ist ein Anwesen, das aus dem Dornröschenschlaf erweckt wurde." Die Renovierung sei zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber ein gutes Stück Arbeit sei bereits geschafft. "Wir wollen ein romantisches Hotel sein für Gäste, die Ruhe und Frieden suchen und abschalten wollen." Artinger freute sich, ein kompetentes Team gefunden zu haben, auf das er sich verlassen kann. Besonders hervor hob er die Unterstützung durch Bürgermeister Wolfgang Braun und die Mithilfe von Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl. Landrat Wolfgang Lippert beglückwünschte Artinger zu dem gelungenen Werk. "Sie haben erkannt, welcher Charme in diesem Objekt steckt." Das Schloss Fuchsmühl sei auch für den Landkreis von großer Bedeutung. Mit den besten Wünschen überreichte der Landrat ein Wappen. Bürgermeister Wolfgang Braun brachte ebenfalls seine Freude über die Wiederbelebung des Hotelbetriebes zum Ausdruck. Von Beginn an habe er ein gutes Verhältnis zu Bernd Artinger gehabt und ihn bei seinen Plänen unterstützt. "Wir haben hier eine Region, die eine große Zukunft hat. Das Schloss Fuchsmühl ist ein kleines Weltkulturerbe", sagte Braun. Pfarrer Martin Schlenk und Pfarrer Varghese Kanjamala nahmen die Segnung vor und wünschten ebenfalls gutes Gelingen. Das Bild zeigt von links: Pfarrer Varghese Kanjamala, Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz, Pfarrer Martin Schlenk, Bürgermeister Wolfgang Braun, Landrat Wolfgang Lippert, Bernd Artinger, Hannelore Bienlein-Holl. Bild: si
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.