Flotte Tänze und Schunkelrunden

Ob beim Schunkeln oder bei der Polonaise, auch die Herren vom Elferrat gerieten in Bewegung. Bilder: kro (3)
Lokales
Fuchsmühl
27.01.2015
3
0

Marktredwitz ist eine Faschingshochburg. Davon profitieren auch die Nachbarn in der Oberpfalz: Regelmäßig beschert die Narhalla den Fuchsmühlern fröhliche Stunden.

Die Gastspiele der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Marktredwitz haben mittlerweile Tradition. Dennoch gab es diesmal eine Premiere, denn der Galaabend fand nicht im Jugendheim, sondern in der Mehrzweckhalle statt. Auffallend war zudem der gute Besuch der Einheimischen. Narhalla-Präsident Thomas Eyrich freute sich besonders über Bürgermeister Wolfgang Braun, Seniorenbeauftragten Erich Köllner sowie die befreundeten Mitwirkenden von Weiß-Blau Wiesau und der Faschingsgesellschaft Hollfeld, die extra angereist waren.

Insgesamt gestalteten rund 120 Aktive aller drei Faschingsgesellschaften den Galaabend. Und schon war die Bühne frei für einen rassigen Gardetanz der Narhalla-Jugend. Die Purzelgarde präsentierte eine putzige Version als Cheerleader. Eine Klassevorstellung bot das Tanzmariechen Melissa Lichtblau, ehe die Ü-15-Garde einen schmissigen Tanz aufs Parkett legte. Anschließend wurde eine ganze Reihe von Saisonorden an die Gastgeber verliehen. Bürgermeister Wolfgang Braun dankte der Narhalla dafür, dass sie auch in diesem Jahr einen Auftritt in Fuchsmühl ermöglichte. Besonders hob er Marianne und Erich Köllner hervor, auf deren Initiative dieser Galaabend zurückgeht.

Der zweite Teil stand ganz im Zeichen der anmutigen Tanzmariechen der Narhalla. Sowohl Lea Flügel als auch Antonia Minge und Luisa Friedrich boten in ihren neuen Kleidern eine nahezu perfekte tänzerische Vorstellung. Die Zuschauer waren begeistert. Dass sich auch der Elferrat der Narhalla Rot-Weiß bewegen kann, demonstrierte er in der fünfminütigen Schunkelrunde auf der Bühne und animierte die Besucher zum Mitmachen.

Im dritten Block dieses kurzweiligen Abends wurde es besonders bunt und stimmungsvoll: Die Schautänze standen auf dem Programm. Die Gardetanzgruppe aus dem oberfränkischen Hollfeld ließ es ebenso krachen wie später die Jugendgarde der Narhalla, die das Thema "Mich laust der Affe" in einer tollen Performance umsetzte. Klasse auch das Weiberballett zum Thema "Damals war's" und das Männerballett der Narhalla mit seiner Interpretation der "Wolpertinger". Das Hofstaatballett der Wiesauer Faschingsgesellschaft begeisterte ebenso mit einem Schautanz wie die Ü-15-Schautanzgruppe der Narhalla unter dem Titel "Hyänen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.