Fuchsmühl lebt Integration

Lokales
Fuchsmühl
02.05.2015
0
0
Die Flüchtlingswelle ebbt nicht ab. Angesichts des erwarteten Zustroms von Asylbewerbern forderte Staatsministerin Emilia Müller bei einem Sozialempfang in der Marktgemeinde Fuchsmühl eine schnelle Umsetzung des Zehn-Punkte-Plans der Europäischen Kommission. "Wir müssen den Schleppern und Schleusern das Handwerk legen." Im Landkreis Tirschenreuth sind derzeit über 300 Asylbewerber untergebracht. 49 syrische Flüchtlinge leben in der Marktgemeinde. "Die Menschen hier sind alle sehr nett und hilfsbereit", bedankte sich Wissm Ibrahim für die Gastfreundschaft. Dass sich die neuen Bewohner hier sehr wohlfühlen, bestätigte auch Bürgermeister Wolfgang Braun. "Fuchsmühl lebt Integration", würdigte MdL Tobias Reiß das Engagement zahlreicher Helfer. (Ausführlicher Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.