Heiß aufs neue Stück

Die Fuchsmühler "Theaterfüxe" freuen sich schon auf die neue Saison. Links stehend Jugendleiterin Marina April, rechts stehend Jasmin Mayerhöfer von den "großen" Darstellern. Bild: wro
Lokales
Fuchsmühl
24.07.2015
4
0

Beste Stimmung herrschte beim "Theaterfüxetag" am Fuchsmühler Badeweiher. Die fröhliche Zusammenkunft der Jugend der Laienspielgruppe bildete auch den Auftakt zu den Proben für das neue Winterstück "Eintritt für Lehrer verboten".

An heißen Tagen denkt man normalerweise noch nicht an ein Wintertheater, noch weniger an die kalte Jahreszeit selbst. In Fuchsmühl jedoch beginnen jetzt schon die Vorbereitungen für die kommende Theatersaison, die wieder mit einem Kinderstück der "Theaterfüxe" im neuen Jahr startet.

Das Stück heißt "Eintritt für Lehrer verboten". Die Szenen stammen von Hannelore Möller. "Und es wird wieder einmal sehr lustig zugehen", verspricht Jugendleiterin Marina April, die am Wochenende zu einer Wanderung und zu einem kleinen Aktiventreff der "Theaterfüxe" geladen hatte. Freilich gab es bei dieser fröhlichen Zusammenkunft am Fuchsmühler Waldbadeweiher für jeden auch eine Pizza.

Die Vorfreude auf den Probenstart im Oktober ist riesig, enorm aber auch die Arbeit, die noch vor den jungen Akteuren liegt. Viele Bühnentermine sind nötig, Kostüme müssen vorbereitet und reichlich Text gelernt werden, bis alles sitzt. Marina April greift in diesem Jahr ausschließlich auf erfahrene, junge Darsteller zurück. "Sicher werden uns auch diesmal wieder einige von den "Großen" auf der Bühne unterstützen. Das gibt den jungen Darstellern dann die nötige Sicherheit", erklärt die Jugendleiterin im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Inhalt des neuen Stückes ist rasch erklärt, aber allzu viel darf noch nicht verraten werden: In der Hölle herrscht große Aufregung, sechs Neuankömmlinge wollen die Hölle umkrempeln und das dortige System reformieren. Dass es sich dabei ausgerechnet um schrecklich neunmalkluge Lehrer handelt, trägt nicht gerade zur positiven Stimmung in der Unterwelt bei. Das Ergebnis der im Oktober anlaufenden Proben ist im Januar auf der Bühne im Jugendheim zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.