Jeder Schuss nach Aufforderung

Lokales
Fuchsmühl
06.07.2015
0
0

"Jeder gegen jeden" hieß es beim Gaupokal der Schützen. Am Ende waren Griesbach und Wiesau die Sieger.

Bestens bewährt hat sich der neue Modus für das Pokalschießen im Stiftlandgau. In einer Vorrunde mussten sich in einer Gruppenphase die acht Teilnehmer für das Finale qualifizieren. Die Siegerehrung fand kürzlich in Fuchsmühl statt.

Zehn Luftgewehr-Mannschaften und sechs Luftpistolen-Mannschaften hatten sich in diesem Jahr für die Pokalrunde angemeldet. Die Luftgewehrschützen wurden dazu in zwei Fünfergruppen ausgelost; die Luftpistolenschützen waren in einer Sechsergruppe zusammengefasst.

Kleiner Rundenwettkampf

In den einzelnen Gruppen musste "Jeder gegen jeden" antreten wobei jeder Schütze zehn Schüsse abzugeben hatte deren Ringzahlen mit Zehntelwertung ermittelt wurden. So entstand ein kleiner Rundenwettkampf bei dem jeder Durchgang 12 Minuten andauerte. Von entscheidender Bedeutung dabei war, dass nicht die Mannschaft mit dem besten Ringergebnis an der Spitze lag, sondern es zählten die erreichten Punkte im Vergleich zur Gegenmannschaft. Sowohl bei den Luftgewehr- als auch bei den Luftpistolenschützen qualifizierten sich dann schlussendlich die besten vier Mannschaften für das Finale. Auf der Schießanlage in Fuchsmühl wurde dann direkt erst vor Ort ausgelost, wer gegen wen schießen musste. Wieder zehn Schuss in Zehntelwertung in 12 Minuten. Die beiden Enddurchgänge wurden im gleichen Modus wie bei Meisterschaft-Finals durchgeführt. Jeden Schuss nach Aufforderung laden, 75 Sekunden Zeit für die Schussabgabe und nach jedem Durchgang Ansage des Zwischenstandes, um die Spannung zu erhöhen.

"Eichenlaub-Lohengrin" Wiesau als Titelverteidiger bei der Luftpistole Wiesau ließ im Finale nichts anbrennen und gewann erneut den Gaupokal. Beim Luftgewehr-Finale erwischten die Schützen von "Andreas-Hofer" Fuchsmühl den besseren Start und führten nach zwei Durchgängen. Der SV Griesbach ließ sich dadurch aber nicht beirren, holte auf, übernahm die Führung und behielt diese bis zum Schluss. Somit standen die Sieger des Gaupokals 2015 fest: Mit dem Luftgewehr der SV Griesbach-Sparte Schießen und mit der Luftpistole "Eichenlaub-Lohengrin" Wiesau
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.