Nicht nur Kirche und Küche

Dieses Vorstandsteam leitet den Frauen- und Mütterverein Fuchsmühl in den kommenden vier Jahren. Sitzend von links dritte Vorsitzende Irene Schön, Vorsitzende Anna Koller und zweite Vorsitzende Franziska Heindl. Links Pfarrer Varghese Kanjamala, der nicht mit Lob für die Aktivitäten des Müttervereins sparte. Bild: kro
Lokales
Fuchsmühl
25.04.2015
9
0

Kirchenputz, Adventsbasar, Kräuterwanderung, Kuchenback-Aktionen. Vier von vielen Aktivitäten, mit denen der Frauen- und Mütterverein das Leben in Fuchsmühl bereicherte.

Sensationell die enorme Spendenbereitschaft des 297 Mitglieder starken kirchlichen Vereins. Vorsitzende Anna Koller erinnerte in der gut besuchten Jahresversammlung an die bedeutendsten Veranstaltungen, streifte den informativen Besuch in der Tuchfabrik Mehler in Tirschenreuth und verwies auf die Sammlung für das Müttergenesungswerk.

Auch beim Fuchsmühler Bürgerfest war der Mütterverein aktiv: Die Mitglieder spendierten 70 Kuchen und 140 Küchel Koichla. Den Reinerlös (1164 Euro) bekam die Marktgemeinde. Die 48 Flüchtlinge aus Syrien seien kostenlos bewirtet worden. "Auf großes Interesse stieß im Juni die Kräuterwanderung mit Kräuterführerin Christine Höcht." Im August folgte eine zweite Kräuterwanderung. Der Vereinsausflug führte nach Tepl und Marienbad in Tschechien.

Nicht fehlen durften Festbesuche, die Teilnahme an der Diözesanwallfahrt nach Rohr in Niederbayern und die Gestaltung kirchlicher Feste in der Fuchsmühler Wallfahrtskirche. Ein voller Erfolg sei einmal mehr der Adventsbasar gewesen. Stattliche 1500 Euro seien als Reinerlös zusammengekommen, die an sechs kirchliche und weltliche Organisationen gespendet wurden. "Ein Highlight war das Weihnachtskirchenkonzert mit Brigitte Traeger, das restlos ausverkauft war." Den Reinerlös von 2000 Euro erhielt die Pfarrei. Durch die fünf Kirchenkonzerte mit Barbara Traeger seien bisher schon 13 000 Euro an die Pfarrei gespendet worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.