Prozession zur Kapelle "Maria Frieden"

Bürgermeister Wolfgang Braun (Bildmitte) und Pater Martin (rechts) dankten Christa Hilgarth (links) mit einem Blumenstrauß für die Pflege und das Schmücken der Kapelle "Maria Frieden". Bild: privat
Lokales
Fuchsmühl
28.05.2015
5
0
Zur Erinnerung an die Flurbereinigung im Ortsbereich von Fuchsmühl errichteten Gläubige vor 30 Jahren die Kapelle "Maria Frieden". Wurden andernorts Gedenksteine aufgestellt, sollte nach dem örtlichen Beauftragten Josef Höfer in Fuchsmühl eine Kapelle entstehen. Der unentgeltliche Arbeitseinsatz der Teilnehmergemeinschaft ermöglichte das schmucke Bauwerk am Rand des Steinwalds unweit von Fuchsmühl. Am Pfingstmontag 1985 fand die Einweihung der Kapelle durch den damaligen Pfarrer Pater Gisbert Kress statt. Seitdem findet alljährlich am Pfingstmontag bei passender Witterung eine Prozession von der Wallfahrtskirche Fuchsmühl zur Kapelle statt, wo dann ein Schaueramt gefeiert wird. Den Gottesdienst zum Jubiläum zelebrierte Pater Martin. Bürgermeister Wolfgang Braun erinnerte in einem kurzen Rückblick an die Maßnahmen der Flurbereinigung von 1971 bis 1985. Er sprach allen Beteiligten ein herzliches "Vergelt's Gott" für das Geleistete aus. Er dankte auch Christa Hilgarth, die sich um die Pflege und den Schmuck der Kapelle kümmert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.