Schauspielerin Christina Baumer lädt Familien zum Live-Hörspiel ein
Hexen der Neuzeit

Höchst lebhaft und vor allem geräuschvoll erzählt Schauspielerin Christina Baumer ihre Geschichten. Bild: ubb
Lokales
Fuchsmühl
05.11.2015
3
0
Wie kommt der Ton ins Spiel, wenn zum Beispiel der Frosch lautstark der Prinzessin hinterher quakt oder Schneewittchen vom giftigen Apfel beißt? Die Münchener Schauspielerin Christina Baumer zeigt's: Mit kreativen Requisiten wird ihre Märchenlesung zum Live-Hörspiel. Zwei unscheinbare Holzbretter knarren plötzlich, als würde ein Baum gefällt. Ganz wichtig sind die Stöckelschuhe. Schließlich gibt es in klassischen Märchen viele Prinzen, die mit Pferd "anreisen". Und woher sonst soll das Klappern der Pferdehufe kommen?

Aber es gibt nicht nur Geräuscherlebnisse gratis am Sonntag, 6. Dezember, im Gasthof Weißenstein, sondern auch jede Menge neue Märchen, die keiner kennt. Schaurige Sagen und schöne Geschichten haben nicht nur die Gebrüder Grimm geschrieben, sondern auch ein Heimatschriftsteller, der Amberger Autor Franz Xaver Schönwerth. Sehr traurig ist Hans Christian Andersens Märchen "Der Tannenbaum", beinahe hat man Mitleid. Aber der "Schmerz" hält nicht lange - denn am Ende überrascht die Schauspielerin mit einer humoristisch-kabarettistischen Schauspieleinlage. "Hänsel und Gretl" modern interpretiert lässt die Zuhörer miterleben, wie sich die Hexe der Neuzeit mit geburtenschwachen Jahrgängen, karrieregeilen Müttern und magersüchtigen Kindern ärgern muss. Wie, bitte schön soll eine Hexe da noch satt werden?

Karten zum Märchenabend für die ganze Familie am 6. Dezember um 18 Uhr im Gasthof Weißenstein gibt es ab sofort per Telefon: 09634/1207. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt - inklusive Autogramm und einer kleinen Nikolausüberraschung zur Feier des Tages.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.