Singen im Auftrag des Herrn

Seit der Gründung 1999 leitet Daniel Köstler (rechts) die Band "Nova Stella".
Lokales
Fuchsmühl
27.11.2014
2
0

Sie haben eine frohe Botschaft, die sie in rhythmischen Liedern und eingängigen Melodien transportieren. Seit 15 Jahren sind die Mitglieder der Band "Nova Stella" im Auftrag des Herrn unterwegs.

Mit einem großen Jubiläumskonzert und vielen Gästen feierte die Gruppe im Jugendheim. Die kirchliche Band, die sich dem Heiligen Augustinus verschrieben hat, begeisterte die Gläubigen mit ihren Liedern. Zum Geburtstag gab es natürlich auch einen Rückblick auf 15 Jahre "Nova Stella". Die Gruppe hat bei unzähligen Auftritten in ganz Deutschland und sogar in Paris und Tschechien viele Freunde gefunden.

Zur Ehre Gottes

Die jungen Musiker spielen bei Messen, Hochzeiten und anderen Festen. Mit neuen geistlichen Liedern, aber auch Schlagern und Pop-Balladen stimmte die Band die Besucher auf den Jubiläumsabend ein. "Ihr habt gespielt und gesungen zur Ehre Gottes und damit vielen Menschen eine Freude bereitet", lobte Festredner Klaus Haußmann. Der frühere Friedenfelser Pfarrer, der jetzt in Ammerthal tätig ist, hat zwischen 2003 und 2009 die katholische Pfarrei Fuchsmühl mitbetreut. Haußmann erinnerte auch an die Vorgänger von "Nova Stella", die Seminarband von Augustinerpater Pius. Der Name bedeute neuer Stern: "Er verweist auch auf das Universum, dessen Teil wir alle sind. Musik ist die Sprache der Engel - oder, wie Augustinus sagte: Wer singt, betet doppelt." Mit ihrer rhythmischen Musik fordere die Band auf zum Tanzen und Singen. In den Augen der Zuhörer spiegle sich die Freude am Gehörten wider.

"Ihr spielt im Auftrag des Herrn und wollt frohe Botschafter froher Botschaften sein", sagte Pfarrer Haußmann. Er dankte der Musikband und bat sie, auch weiterhin die Gläubigen mit ihrer Musik zu begeistern und mitzureißen. Der Sprecher erinnerte auch an den Mitbegründer der Musikband, den leider bereits verstorbenen Pater Robert, sowie die früher in Fuchsmühl vertretenen Augustiner-Patres.

Rita-Schwestern gratulieren

Eigens zum Jubiläum waren auch die Rita-Schwestern aus Würzburg angereist, um so ihre große Verbundenheit mit "Nova Stella" zu zeigen. "Es war uns ein großes Anliegen, heute hierher zu kommen und mit euch zu feiern", sagte die aus Gumpen stammenden Schwester Rita-Maria Käß. "Sie geben der Kirche ein junges, lebendiges Aussehen. Deshalb beglückwünschen die Rita-Schwestern ,Nova Stella' zu ihrem 15-jährigen Bestehen", betonte die Generaloberin der augustinischen Gemeinschaft.

Dank an Bandmitglieder

Bandleiter Daniel Köstler freute sich über die Ehrengäste und überreichte an jeden ein Erinnerungsgeschenk in Form eines Sterns. In seiner Rede ließ auch er die 15 Jahre der Musikband noch einmal Revue passieren. Sein Dank galt allen Fans und seinen Bandmitgliedern, die immer große Einsatzbereitschaft zeigten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.