Thomas Köhler gibt heiteres Orgelkonzert in der Wallfahrtskirche "Maria Hilf"
Überraschung bei der Zugabe

Improvisationen und den berühmten Toreromarsch aus Bizets "Carmen" lässt Thomas Köhler am Sonntag an der Fuchsmühler Klaisorgel erklingen. Bild: privat
Lokales
Fuchsmühl
10.09.2015
3
0
Thomas Köhler kommt auch heuer in die Fuchsmühler Wallfahrtskirche. Er gibt am Sonntag, 13. September, um 17 Uhr in "Maria Hilf" ein heiteres Orgelkonzert.

Die Auswahl aus Köhlers anspruchsvollem Repertoire, das zusammen mehr als 20 Stunden Orgelmusik umfasst, lässt sicher wieder viele musikbegeisterte Herzen höher schlagen. Meisterhaft versteht es Köhler, der Fuchsmühler Klaisorgel verborgene Klangfarben und fein gesponnene Nuancen zu entlocken. Er begeistert die Zuhörer immer wieder aufs Neue mit seiner Virtuosität.

Der Mittelfranke ist in Fuchsmühl regelmäßiger und gerngesehener Gast. Sein Zuhörerkreis hat sich seit seinem ersten Gastspiel kontinuierlich erweitert. Auf besonderen Wunsch der Pfarrei haben sich die Fuchsmühler Orgelnachmittage inzwischen vom anfänglich klassischen Konzert zu einem volkstümlich, heiteren Melodienreigen weiterentwickelt. Der künstlerische Leiter der Weißenoher Bonifatius-Konzerte hat bereits im vergangenen Jahr sein erneutes Kommen gerne zugesagt. "Fuchsmühl mit seiner klangvollen Orgel ist eine gute Bühne und das Publikum honoriert dies auch."

Triumphmarsch

Zum Konzertauftakt erklingt diesmal Rossinis Ouvertüre zu "Wilhelm Tell". Im weiteren Verlauf folgt der berühmte Triumphmarsch aus Verdis "Aida", gefolgt von Giacomo Meyerbeers Krönungsmarsch aus "Le Prophète". Fast zum Tanz lädt die Orgel gleich anschließend ein. Mit einem Reigen aus der "Lustigen Witwe" von Franz Lehar findet Thomas Köhler eine schwungvolle Überleitung zum kleinen Operettenteil. Nur kurz verweilt der Künstler beim klassischen Singspiel. In zwei Stegreifspielen über das bekannte Volkslied "Hoch auf dem gelben Wagen" und die "Ode an die Freude" aus Beethovens 9. Symphonie wird Köhler sofort wieder die unterschiedlichsten Orgelklänge meisterhaft mischen, um sie dann zu einem heiteren Gesamtstück zusammenzuführen. Modern wird es bei drei Musikbeispielen aus dem Film "Sister Act". Das brillante Finale schließlich bildet der berühmte Toreromarsch aus Bizets "Carmen".

Eintritt frei

Das bereits gewohnte Überraschungsbonbon kommt auch heuer wieder als Wunschzugabe. Köhler widmet dieses Stück der Pfarrei Fuchsmühl. Mehr soll aber nicht verraten werden. Der Eintritt ist wieder frei. Spenden werden selbstverständlich gerne angenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.