Fasching
Rockerbräute, schnurrende Kätzchen und Besuch vom "Fosnatnigl"

Vermischtes
Fuchsmühl
07.02.2016
5
0

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Nach diesem Motto zeigten die Bewohner des Senioren-Servicehauses, dass sie längst noch nicht zum alten Eisen gehören. Kaffee, Kuchen und Faschingskrapfen standen auf den bunt gedeckten Tischen bereit. Wenige Stunden vorher hatten fleißige Hände eine spritzige Pfirsichbowle angesetzt. Gute Laune hatten die dezent verkleideten Gäste selber mitgebracht. Beim fröhlichen Maskenfest in der Cafeteria fand sich auch der Wiesauer "Fosnatnigl" Ewald Oppl wild gestikulierend ein. Begleitet wurde er vom Seniorenpaar der Faschingsgesellschaft "Weiß-Blau". Ulrike II. und Otto II., die Hoheiten vom Wiesauer Kreuzberg, begrüßten ihre närrischen Untertanen. Leider hatte der "Fosnatnigl" sein Spaßbüchlein vergessen, doch zum Glück waren einige seiner Büttenreden wenigstens in Kurzform auswendig greifbar. Der Nachmittag verging wie im Flug. Dazu trugen auch finstere Rocker und süße Kätzchen aus Friedenfels bei, die für den nächsten Knaller sorgten: Die "Funny Ladies" aus dem Nachbarort zogen als Rockerbräute eine heiße Nummer ab, um sich dann als schnurrendes Katzenvolk unter die Leute zu mischen. Bild: wro

Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Seniroen-Servicehaus (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.