Kreisentscheid im Dorfwettbewerb
Herzogöd will endlich schöner werden

Vermischtes
Fuchsmühl
21.07.2016
71
0

Gerade mal 30 Einwohner zählt der Ort. Am gestrigen Mittwoch hatte sich ein Großteil davon versammelt, um das Dorf der Bewertungskommission für "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" schmackhaft zu machen.

Als charmante Sprecherinnen führten Alexandra und Petra Stöckert sowie Melanie Greger und Stephanie Eiglmeier die Fachleute aus Politik, Gartenbau, Landwirtschaft, Bauamt und Initiaktivkreis durch den Ort. Für den Kreisentscheid 2016 hat sich das schmucke Örtchen besonders fein herausgeputzt.

In den vergangenen Jahren hat es seine Hausaufgaben gemacht, vieles perfektioniert und erneuert. 2013 belegte Herzogöd bereits einen zweiten Platz auf Kreis- und 2014 einen zweiten Platz auf Bezirksebene. Mitstreiter im aktuellen Wettbewerb sind Hohenthan, Friedenfels und Maiersreuth. Bürgermeister Wolfgang Braun stellte besonders den neuen Radweg, einen ortsansässigen Handwerksbetrieb und den neuangelegten Spielplatz heraus.

Er weiß: "Hier wurde alles getan, um Überalterung und Abwanderung entgegenzuwirken und den Tourismus zu fördern." Punkten konnte der Ort sicher auch mit der grandiosen Aussicht über das Stiftland. "Das haben wir alles frisch gemalt", scherzte jemand. Am heutigen Donnerstag tagt die Jury im Landratsamt. Gegen Mittag wird die Entscheidung bekanntgegeben, wer von den vier Teilnehmern Kreissieger 2016 ist und sich auf Bezirksebene messen darf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.