Laienspielgruppe feiert Weihnachten
Viele Jahrzehnte auf der Bühne

Vermischtes
Fuchsmühl
21.12.2015
6
0

Die Weihnachtsfeier der Laienspielgruppe (LSG) ist Anlass zur Rückschau aufs Theaterjahr und Gelegenheit zur Ehrung langjähriger Mitglieder. Für die Rückschau sorgt seit Jahren "Nikolaus" Werner Robl.

Der Besuch des vereinseigenen Nikolauses gehört jeweils zu den Höhepunkten des Abends. Jeder wartete gespannt darauf welche kleinen - aber nicht allzu böse gemeinten - Seitenhiebe im Goldenen Buch wohl wieder versteckt waren. Unterstützt von seinen beiden Engelchen teilte Nikolaus wieder munter aus. Manch einer der Zuhörer durfte dann die selten böse gemeinte Kritik persönlich abholen.

In ihren Grußworten erinnerte Hannelore Bienlein-Holl an das passende Zitat des irischen Dichters Oskar Wilde: "Ich liebe es Theater zu spielen, es ist viel realistischer als das Leben" und erinnerte sich gerne an die oft realistischen Bühnenabende zusammen mit den Darstellern der Laienspielgruppe. Die Kreisrätin zeigte sich wieder einmal von den Leistungen der Darsteller beeindruckt. Bürgermeister Wolfgang Braun dankte der Laienspielgruppe für das Engagement. Der Fuchsmühler Traditionsverein habe sich nicht nur wegen des alle 10 Jahre stattfindenden Festspieles, sondern auch durch seine unermüdliche Arbeit einen ganz besonderen Ruf weit über Fuchsmühls Grenzen hinaus erarbeiten können.

Besondere Einladung


Wie alle Jahre erfuhren die Jubilare der LSG eine ganz besondere Einladung. Dafür waren dann Vorsitzende Angela Sperrer, 2. Vorsitzender Martin Betz und Spielleiter Wolfgang Lang zuständig. Sie überreichte die Ehrennadeln und Urkunden und dankte den Mitgliedern für ihre Mitarbeit, auch für ihre langjährige Treue zum 1960 gegründeten Verein. (Info-Kasten)

Treue Mitglieder der LaienspielgruppeSeit 50 Jahren Mitglieder bei der Laienspielgruppe Fuchsmühl sind: Paula Eger, Heinrich Schärl und die langjährige Spielleiterin Inge Schärl. Seit 40 Jahren Mitglied bei der Laienspielgruppe Fuchsmühl ist Armin Eger; seit 25 Jahren dabei sind Gottfried Sperrer und Christa Ulrich. Zwei Darsteller der Laienspielgruppe können auf jeweils 75 Bühneneinsätze zurückblicken. Für ihre besonderen Verdienste wurden Hans Eger und Berthold Höcht ausgezeichnet. (wro)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.