Fechten
Wieder eine scharfe Klinge schlagen

Die Fechter wollen zurück auf die Oberpfälzer Sportbühne. Beim Fechtertag in Furth gingen vier Vereine aus dem Bezirk an den Start. Bild: hfz
Sport
Furth im Wald
18.11.2016
28
0

Der Fechtbezirk Oberpfalz hatte nach Furth im Wald zum Oberpfälzer Fechtertag eingeladen. Und alle vier Oberpfälzer Fechtvereine TB Weiden, TV Amberg, FC Regensburg und TV Furth im Wald folgten der Einladung des neuen Bezirksfechtwarts Stephan Argauer, der wieder Schwung in die Fechterszene der Oberpfalz bringen möchte.

Dabei handelte es sich um ein Turnier, bei dem es weder um Punkte noch um Urkunden oder Pokale ging. Jeder Teilnehmer sollte als Sieger hervorgehen. Bei den Teilnehmern handelte es sich um Neueinsteiger, die erst wenige Wochen den Fecht- sport betreiben, und um "alte Hasen". Es wurden alle drei Waffen Florett, Degen und Säbel gefochten, eine Dreifachmeldung war ebenfalls möglich. Und diese nutzte das Further Fechtertalent Ludwig Hofmann, der in allen Waffen teilnahm. Er war der erfolgreichste Fechter. Im Florett und Säbel ging er als Sieger hervor, im Degen belegte er den 3. Platz. In den drei Disziplinen musste jeder gegen jeden antreten. Die Ergebnisse:

Florett: 1. Ludwig Hofmann (TV Furth) 6 Siege; 2. Max Wild (TV Furth) 6; 3. Anne Wild 5

Degen: 1. Elias Schmauß (TB Weiden) 9; 2. Heike Klar (TV Amberg) 8; 3. Ludwig Hofmann 7

Säbel: 1 Ludwig Hofmann 7; 2. Max Wild 7; 3. Sigi Wild 6
Weitere Beiträge zu den Themen: Fechten (1)Fechtbezirk Oberpfalz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.