Faruk Maloku wird Cheftrainer in Gebenbach
"Genau der Richtige"

Faruk Maloku. Bild: Walberer
Archiv
Gebenbach
03.12.2015
33
0
Wenige Wochen nach dem Rücktritt von Markus Kipry als Trainer der DJK Gebenbach gelang es den Verantwortlichen der DJK mit Faruk Maloku einen Nachfolger unter Vertrag zu nehmen.

Maloku trainierte zuletzt den traditionsreichen FC Bayern Hof. Davor arbeitete er zwei Jahre sehr erfolgreich beim SV Etzenricht. Unter seiner Regie landeten die Etzenrichter zweimal in der Spitzengruppe der Landesliga. Der 37-jährige A-Schein Inhaber war von 2007 bis 2011 als DFB Stützpunkttrainer aktiv. Er trainierte vier Jahre die U17 und ein Jahr die U19 im BFV- Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) in Weiden. Von 2011 bis 2012 war er sportlicher Leiter des NLZ

Faruk Maloku kommt aus der Jugend der SpVgg Weiden Nachdem er über zwei Jahre für die SpVgg in der Bayernliga kickte hatte er verschiedene weitere Stationen als Spieler. Über Luhe-Wildenau, Detag Weiden und Etzenricht kehrte er 2006 wieder zu SpVgg in die Bayernliga zurück. Hier spielte er bis zu seiner Verletzung auch noch mit Jens Matthies zusammen in einer Mannschaft. Matthies der die DJK ja in die Landesliga führte bleibt weiter Co Trainer.

Franz Wittich der sportliche Leiter der DJK ist fest davon überzeugt mit Faruk Maloku die Landesliga halten zu können .“In ausführlichen Gesprächen mit Faruk sind wir immer mehr zu der Überzeugung gekommen das er in unserer Situation genau der Richtige ist. Er hat klare und schlüssige Vorstellungen, die wir nun gemeinsam umsetzen wollen", sagt Wittich. „Zunächst ist das große Ziel von Maloku, den Klassenerhalt zu schaffen." Um die nötigen 40 oder 42 Punkte zu erreichen muss die Mannschaft eine Turniermentalität in den verbleibenden 13 Spielen zeigen. Jede Begegnung hat praktisch Pokalcharakter so der neue DJK Trainer im Ausblick auf die Restrunde. Für ihn gelte es jetzt, die Spieler und das Umfeld noch näher kennenzulernen. Ende Januar beginnt die Vorbereitung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.