19-Jähriger sieht VW-Passat mit Vorfahrt nicht
Ein Blick zu wenig

Erhebliche Schäden im Frontbereich trug der Audi A4 davon, mit dem ein 19-Jähriger aus Sulzbach-Rosenberg beim Einbiegen auf die B 299 einem VW-Passat die Vorfahrt nahm. Feuerwehr und Rettungskräfte mussten sich um zwei Leichtverletzte kümmern. Bild: gf
Lokales
Gebenbach
18.09.2015
2
0
Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von rund 10.000 Euro - gravierende Folgen hatte die Vorfahrtsverletzung, die sich ein 19-Jähriger aus Sulzbach-Rosenberg am Freitag gegen 6.35 Uhr auf der Bundesstraße 299 zwischen Gebenbach und Großschönbrunn zuschulden kommen ließ.

Der junge Mann wollte von Atzmannsricht kommend mit seinem Audi A4 nach links in die Bundesstraße 299 in Richtung Gebenbach einbiegen. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg den VW-Passat eines 32-jährigen Nürnbergers, der sich auf der B 299 aus Richtung Gebenbach näherte. Als der 19-Jährige auf die Bundesstraße hinausfuhr, stießen die beiden Autos zusammen. Durch den Aufprall wurde der Unfallverursacher leicht verletzt; genau wie ein 54-Jähriger, der in dem Passat mitfuhr. Beide kamen mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Amberg.

Die Straße war zeitweise in beide Richtungen gesperrt. Um die Umleitung kümmerten sich die Feuerwehren aus Atzmannsricht und Hahnbach. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.