Als Außenseiter im Vorteil

Nicht nur an der Eckfahne wurde die DJK Gebenbach am vergangenen Wochenende vom ASV Cham ausgetanzt. Die Mannschaft von DJK-Kapitän Manuel Hammer (links) will die bittere 0:5-Niederlage schnell vergessen machen. Am besten gleich gegen den FC Bad Kötzting. Bild: Ziegler
Lokales
Gebenbach
13.08.2015
3
0

Dem Hochgefühl folgte der Tiefschlag: Durch die derbe 0:5-Schlappe gegen Cham fällt Neuling DJK Gebenbach von Platz eins auf Rang vier und steht nun vor einer ganz kniffligen Aufgabe.

Die Serie von vier Heimspielen in Folge in der Fußball-Landesliga Mitte geht für die DJK Gebenbach am Samstag, 15. August (16 Uhr), zu Ende. Nach Siegen gegen Fortuna Regensburg (4:1) und den TSV Waldkirchen (2:0) gab es das bittere 0:5 gegen den ASV Cham. Ob und wie die Mannschaft diese Niederlage weggesteckt und verarbeitet hat, wird sich gegen den FC Bad Kötzting zeigen.

Der Bayernliga-Absteiger hat den Klassenerhalt als Saisonziel ausgegeben, doch zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Elf von Trainer Peter Gallmaier am Ende eher um die vorderen Plätze mitspielt, als dass sie ein Mitkonkurrent für die DJK im Kampf um den Nichtabstieg ist. Auch weil sich der FC noch mit Ex-Profi Florian Schrepel verstärkte. Dieser spielte zusammen mit dem Gebenbacher Co-Trainer Jens Matthies für die SpVgg Weiden in der Regionalliga, legte vor wenigen Wochen sein Traineramt beim FC Tegernheim nieder und wechselte zum Ligakonkurrenten nach Bad Kötzting. Ein weiterer Leistungsträger ist Torjäger Ismail Morina. Der vom Bayernligisten TSV Bogen gekommene Stürmer erzielte in dieser Saison bereits fünf Treffer.

"Wir gehen wieder als klarer Außenseiter ins Spiel, aber das ist für uns eher ein Vorteil", sagt DJK-Trainer Markus Kipry. "Unsere schnellen Offensivspieler bekommen immer wieder auch Räume, weil die Gegner nicht mehr so defensiv spielen wie in der Bezirksliga." Obwohl "wir gegen Cham nicht an unsere normale Leistung anknüpfen konnten, hatten wir vor allem in der ersten Hälfte einige gute Möglichkeiten. Vielleicht waren wir im Kopf auch einfach nicht frisch genug, um die Tore zu machen. Und dann wird in der Landesliga eben jeder Fehler gnadenlos bestraft".

Ihr letztes Auswärtsspiel entschieden die Bad Kötztinger im Derby gegen die SpVgg Lam vor über 1100 Zuschauern mit 2:0 für sich. Die Mannschaft des Trainerduos Kipry/Matthies wäre mit einem Unentschieden sicherlich hoch zufrieden. Die mit elf Punkten auf dem fünften Tabellenplatz liegende Gästemannschaft will mit einem Dreier den Vierten Gebenbach (zwölf Punkte) unbedingt überholen. Fehlen wird bei der DJK neben den drei Langzeitverletzten nur Julian Reindl (Urlaub).

DJK Gebenbach:Nitzbon (1), Ritter (21), Matthies (4), Hammer (7), Zivatovic (2), Nürnberger (17), Kügler (13), Erdal Izmire (5), Bäumler (23), Kohler (10 ), Petracek (18), Cengiz Izmire (11),Chousein (15), Troche (19), Szewczyk (8), Jurek (20).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.