Der Mausberg macht sich fein

Ab Sonntag steht sie wieder eine Woche lang im Mittelpunkt: Die idyllisch gelegene Wallfahrtskirche auf dem Mausberg bei Gebenbach. Bild: swo
Lokales
Gebenbach
31.08.2015
18
0

Barmherzigkeit ist ein Begriff, der besonders gut in die jetzige Zeit passt. Sie ist nicht nur gefragt, gegenüber anderen Menschen, insbesondere den vielen Flüchtlingen, die sich eine neue Heimat und Zukunft in unserem Land erhoffen, sondern spielt auch beim Mausbergfest eine Rolle.

(swo) "Die sieben geistlichen Werke der Barmherzigkeit": Dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die acht Festtage des am Sonntag beginnenden Mausbergfests. Erstmals hat Pfarrvikar Christian Preitschaft den geistlichen Bereich organisiert, deshalb gibt es ein Motto für die Woche - eine Premiere.

Die Zelte stehen schon

Die Zelte wurden bereits aufgestellt, in den nächsten Tagen werden sie eingerichtet. Das Gotteshaus bringt das Mesner-Team um Susanne Lindner und Ingrid Silbermann mit Unterstützung von freiwilligen Helfern auf Hochglanz. In den vergangenen Tagen sind Baumpflegemaßnahmen an der Allee und am Festplatz erfolgt. Dabei wurde ein maroder Baum entfernt - nach dem Fest wird er wieder ersetzt.

Fleißig Kücheln gebacken

Einige Frauen haben angefangen, über tausend Küchel für die Gäste zu backen. Die Zweige und Girlanden zum Schmücken der Kirche und des Kreuzwegs sind ebenso in Vorbereitung. In den nächsten Tagen werden Freiwillige jeweils nachmittags ab 17 Uhr den Festplatz herrichten und mit der notwendigen Infrastruktur ausstatten, um einen reibungslosen Verlauf der Festwoche zu gewährleisten. Helfer sind nach Angaben der Pfarrei dazu willkommen.

Bei der Festwoche selbst stehen die Gottesdienste und die Marienverehrung im Mittelpunkt. Täglich werden mehrere Messen oder Andachten angeboten, bei denen die Wallfahrer sich neu in ihrem Glauben stärken und ihre Anliegen und Bitten zur Mutter Gottes bringen können. Dabei soll den Gläubigen das Thema Barmherzigkeit näher gebracht werden. Jeder Tag der Festwoche befasst sich ab Montag mit einem der sieben geistlichen Werke der Barmherzigkeit: "Für alle beten", "Zweiflern raten", "Jenen, die Leid zufügen, verzeihen", "Lästige ertragen", "Sünder zurechtweisen", "Trauernde trösten" sowie "Unwissende lehren".

Gottes Barmherzigkeit

Die Menschen sollen nicht nur barmherzig sein, sie dürfen auch auf die große Barmherzigkeit Gottes vertrauen. Dass Gott barmherzig sei und die Fürsprache von Maria immer wieder helfe - davon zeugen etliche Votivtafeln, die Gläubige aus Dankbarkeit in der Kirche anbrachten.

Da laut Angaben der Organisatoren rund um die Wallfahrtskirche nur eine beschränkte Fläche zur Verfügung steht und nutzbar ist, ergibt sich daraus auch die Größe des Festbetriebes. Das Mausbergfest ist beschaulichen und überschaubar - genau dies mögen die vielen Wallfahrer und Besucher sehr gerne. Deshalb könne den Anfragen von Schaustellern und gastronomischen Betreibern nach einem Standplatz nicht nachgekommen werden, heißt es seitens der Organisatoren.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.