Die DJK Gebenbach macht sich einen Namen - Cham kommt
Der kleine Dorfverein am Monte Kaolino

Lokales
Gebenbach
07.08.2015
2
0
Nach den Auftakterfolgen gegen Hauzenberg (3:2) und Lam (2:0) sollten die vier aufeinanderfolgenden Heimspiele weiterere Härte- und Reifetests für den Landesliga-Aufsteiger DJK Gebenbach werden. Zumindest den ersten Teil dieser Prüfungen hat der Neuling mit Bravour bestanden. Wer gegen die ungeschlagenen TSV Waldkirchen und SV Fortuna Regensburg sechs Punkte holt, ist in der Liga angekommen. Jetzt folgt Teil zwei mit den Spielen gegen den ASV Cham am Samstag, 8. August (16 Uhr), und eine Woche später gegen Bad Kötzting.

Schöne Momentaufnahme

Als die DJK Gebenbach 1960 gegründet wurde, konnte niemand ahnen, dass der kleine Dorfverein einmal als Landesliga-Tabellenführer den traditionsreichen ASV Cham erwarten würde. Im Gegensatz zu Cham existierte Gebenbach auf der überregionalen Fußball-Landkarte nicht. Eine geographische Zuordnung erfolgte meist über den nahen Monte Kaolino in Hirschau. Dass diese Tabellenführung nur eine schöne Momentaufnahme ist, weiß man in Gebenbach natürlich. Trotzdem freut man sich riesig. "Ich kann der Mannschaft nur gratulieren. Bis auf Mitterteich, wo wir einfach auch schlecht gespielt haben, bin ich sehr zufrieden," sagt Trainer Markus Kipry. "Es gab natürlich in jedem Spiel einige Dinge, die wir noch verbessern müssen. Wichtig ist aber auch, dass sich die Mannschaft vom Erfolg nicht blenden lässt und weiter konzentriert auftritt. Wenn einer glaubt, auch nur einige Meter weniger laufen zu müssen, werden wir ganz schnell bestraft."

Bis an die Grenze

Kipry warnt davor, den ASV Cham an der Niederlage (0:2) gegen Mitterteich zu messen. Gegen diese Mannschaft tat sich die Elf von Trainer Uwe Mißlinger schon immer schwer. Kipry: "Cham ist eine ausgesprochen spielstarke Mannschaft - und nach der Niederlage des ASV wird es für uns sicher noch schwerer." Personell ändert sich beim Gastgeber kaum etwas. Neben den Langzeitverletzten fehlt nur noch Thomas Urbanek mit einer Bänderverletzung. Kapitän Manuel Hammer hat sich bei der letzten Aktion im Spiel gegen Waldkirchen verletzt, wird aber wohl rechtzeitig wieder fit. Auch wenn der ASV Cham als Tabellenzehnter nach Gebenbach kommt, geht er als Favorit in diese Begegnung. Bei der DJK Gebenbach muss schon jeder an seine Grenze gehen, wenn man weiter die "weiße Heim-Weste" behalten will.

DJK Gebenbach: Nitzbon (1), Ritter (21); Matthies (4), Hammer (7),Reindl (3), Zivatovic (2), Nürnberger (17), Kügler (13), Erdal Izmire (5), Bäumler (23), Kohler (10 ), Petracek (18), Cengiz Izmire (11),Chousein (15), Troche (19), Szewczyk (8), Jurek (20).
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.