Duell der Bezirksliga-Besten: Gebenbach kontra Osterhofen
Meister Nord gegen Meister Ost

Lokales
Gebenbach
29.08.2015
1
0
(lik) In den nächsten drei Begegnungen trifft die DJK Gebenbach ausnahmslos auf Mitaufsteiger in die Landesliga Mitte. Zunächst erwartet die Mannschaft des Trainerduos Kipry/Matthies am Samstag, 29. August, um 16 Uhr die SpVgg Osterhofen-Altenmarkt. Eine Woche später (5. September) geht die Reise der DJK zum ATSV Kelheim, bevor am Samstag, 12. September, der letztjährige Meister der Bezirksliga Süd - Kareth-Lappersdorf - nach Gebenbach kommt.

Gespannt darf man sein, wie die DJK mit der Rolle zurecht kommt, einmal nicht als Außenseiter in ein Spiel zu gehen. DJK-Trainer Markus Kipry erwartet gegen den Meister der Bezirksliga Ost ein ganz schweres Spiel: "Wer mit 75 Punkten Meister in einer Bezirksliga wird und dabei nur 15 Gegentreffer kassiert, der hat richtig Qualität." Und auch der momentane Tabellenplatz 15 mit bisher sieben Punkten täuscht. Sie hatten ganz enge Spiele, und bei den vier Unentschieden hätten bei etwas Glück auch mehr Zähler herausspringen können. Kipry: "Wir müssen wieder genauso diszipliniert auftreten wie in Hutthurm. Dort haben wir uns auch durch den Rückstand nicht verunsichern lassen und völlig verdient bei einem sehr starken Gegner einen Punkt mitgenommen." Auch wenn sich die niederbayerischen Mannschaften bisher als gutes Pflaster für die DJK erwiesen haben, bedarf es gegen die Elf aus dem Landkreis Deggendorf schon einer Topleistung, damit es auch nach diesem Spieltag so bleibt.

Gäste-Spielertrainer Martin Oslislo möchte nach vier Unentschieden den zweiten 'Saisonsieg einfahren. Dabei kann er wieder auf seinen zuletzt fehlenden Torjäger Stefan Lohberger zurückgreifen. Beim 1:1 gegen den SV Mitterteich zeigte Osterhofen gute Moral: Obwohl sie die letzten 35 Minuten nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl spielen mussten, schafften sie den Ausgleich.

Große Moral zeigte auch die DJK Gebenbach. Sechsmal geriet der Neuling in den bisherigen acht Spielen in Rückstand. Viermal hatte man die passende Antwort, kam zurück und punktete noch. Wieder mit dabei im DJK Kader sind die zuletzt fehlenden Martin Kügler , Timo Nürnberger und Thomas Urbanek. Fehlen werden Spielführer Manuel Hammer ( Urlaub) und Thorsten Troche ( Fersenprellung).

DJK Gebenbach: Nitzbon (1) ,Ritter (21), Matthies (4), Urbanek (14), Zivatovic (2), Reindl (3), Kügler (13), Erdal Izmire (5), Bäumler (23), Kohler (10 ), Petracek (18), Cengiz Izmire (11), Chousein (15), Szewczyk (8), Jurek (20), Nürnberger (17).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.