Gebenbach bei heimstarken Vohenstraußern

Lokales
Gebenbach
04.10.2014
0
0
Eindrucksvoll verteidigte die DJK Gebenbach mit dem 6:1-Heimsieg gegen Aufsteiger SC Katzdorf die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga Nord. Jetzt aber stehen die Matthies-Schützlinge vor einer richtig schweren Auswärtshürde. Die Fahrt geht am Sonntag, 5. Oktober, zur heimstarken SpVgg Vohenstrauß (15 Uhr). Die Gastgeber stehen zwar mit 13 Punkten nur auf Rang 12 und damit nur einen Zähler vor dem Abstiegsrelegationsplatz, aber vor allem zu Hause ist die Elf von Trainer Rainer Summerer eine Macht.

Bei insgesamt nur drei Gegentoren vor eigenem Publikum - die wenigsten der gesamten Liga - hat Vohenstrauß noch kein Heimspiel verloren und zuletzt drei klare Siege eingefahren: Kulmain (4:2), Pfreimd (3:1) und Ensdorf (4:0). Die SpVgg Pfreimd kam vor zwei Wochen als Spitzenreiter und wurde von der SpVgg Vohenstrauß vom Sockel geholt. Hoffentlich kein schlechtes Omen für Gebenbach. "Als Tabellenführer sind wir die Gejagten. Jeder Gegner ist besonders motiviert und gibt 20 Prozent mehr", sagt Trainer Jens Mathies. "Deshalb erwarte ich von meinen Spielern, dass sie versuchen, ebenfalls noch einige Prozente draufzulegen."

Die SpVgg Vohenstrauß und deren Stärken kennen die Gebenbacher schon länger. Es ist ein ausgeglichenes Team, in dem Neuzugang Florian Kett (vorher SC Luhe-Wildenau, FC Amberg) die Abwehr zusammenhält. Im Mittelfeld ziehen Nicholas Neidhardt und der schnelle Sebastian Dobmeyer die Fäden und vorne sorgt der erfahrene Stefan Karl für Gefahr. Es ist zu erwarten, dass Trainer Summerer offensiv spielen lässt, da den Gastgebern nur ein Sieg hilft.

Ob sich die erfolgreiche DJK-Offensive auch gegen die beste Heimabwehr durchsetzen kann, ist eine spannende Frage. Wieder im Kader sind nach überstandener Krankheit Erdal und Cengiz Izmire. Sofern sich im Pokalspiel am Freitag niemand verletzt hat, steht erstmals in dieser Saison der komplette Kader zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.