Gebenbacher zum Nachfolger von Karl Erb gewählt
Norbert Hager der neue Ortssprecher

Lokales
Gebenbach
12.11.2014
9
0
Gemeinderat Norbert Hager wurde für die kommenden sechs Jahre zum Ortsvorsteher von Gebenbach gewählt. Damit ist er der Nachfolger von Karl Erb. Bei der Versammlung informierte Bürgermeister Peter Dotzler unter anderem über das Projekt Kernwegenetz der Arbeitsgemeinschaft Obere Vils/Ehenbach (AOVE).

In seinem Rechenschaftsbericht stellte der bisherige Ortsvorsteher und ehemalige 2. Bürgermeister Karl Erb fest, dass auf den Wegen der Ortschaft über 220 Tonnen Fräsgut verbaut wurden. Man habe die verschiedenen Straßen unterhalten und von Ästen freigeschnitten, zudem Gräben geräumt und jährlich einen Christbaum aufgestellt. Die Ortschaft beteiligte sich am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden".

"Karl Erb agierte stets ehrenamtlich und für Gottes Lohn. Er hatte in den sechs Jahren seines Wirkens als Ortsvorsteher immer ein offenes Ohr für seine Bürger." Bürgermeister Peter Dotzler dankte ihm für seinen Einsatz. Bei der Neuwahl votierten alle Versammlungsteilnehmer für Gemeinderat Norbert Hager als neuen Ortsvorsteher.

Dotzler stellte den Stand des AOVE-Projekts Kernwegenetz vor, das von zentraler Bedeutung für die neue Förderperiode zur integrierten ländlichen Entwicklung sei. Sobald alle Trassen im Einzugsbereich der Arbeitsgemeinschaft verabschiedet seien, nehme man wegen des Grunderwerbs Kontakt mit den Eigentümern auf. Der Bürgermeister sah das Projekt als große Chance an, mit Fördermitteln bis zu 85 Prozent die landwirtschaftliche Infrastruktur wieder auf Vordermann zu bringen.

In der Diskussion wurden die Straßenbeschilderung mit Hausnummern-Zusatz, der Handy-Empfang und die Sanierung des Pfarrhofs als ältestem Ortsgebäude angesprochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.