Gebenbachs Trainer warnt vor dem SV Mitterteich
Keine falschen Schlüsse

Remi Szewczyk. Bild: ref
Lokales
Gebenbach
25.07.2015
0
0
Gehofft hatte man bei der DJK Gebenbach schon, dass nach einer guten Vorbereitung auch der Saisonstart erfolgreich sein wird. Dass der Neuling aber gleich mit zwei Siegen in Hauzenberg und gegen die SpVgg Lam in der Fußball-Landesliga Mitte loslegt, überraschte dann doch. So wichtig wie die maximale Ausbeute von sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen auch ist, entscheidender im Hinblick auf die lange Saison ist die Bestätigung, dass der Aufsteiger offensichtlich über einen konkurrenzfähigen Kader verfügt.

Immerhin fehlten beim 2:0-Sieg gegen die SpVgg Lam aus dem 21-Mann-Kader wieder sechs Akteure. Auch Spielmacher und Torjäger Remi Szewczyk konnte nach einer Verletzung aus der Auftaktpartie gegen die "Osserbuam" aus Lam nicht mitwirken. Wie lange er ausfällt, steht noch nicht fest. Thomas Urbanek hat hingegen nach Abschluss seiner Prüfungen das Training wieder begonnen.

Im zweiten Auswärtsspiel geht es für die DJK Gebenbach am Samstag, 25. Juli (17 Uhr), an die Marktredwitzerstraße nach Mitterteich. Das Spiel der Stiftländer gegen Fortuna Regensburg musste am Mittwochabend in der Halbzeitpause beim Stand von 0:0 wegen eines Unwetters abgebrochen werden. Das Auftaktspiel hatte der SV Mitterteich in Lam glatt mit 0:3 verloren. "Dies sagt gar nichts. Es gibt oft Phasen in einer Begegnung, in denen es so oder so laufen kann", warnt DJK-Trainer Markus Kipry seine Spieler davor, falsche Schlüsse aus der Mitterteicher Niederlage zu ziehen. Die Truppe von Reinhold Schlecht, der seit 2011 als Cheftrainer bei den Stiftländern das Sagen hat, ist eine gestandene Landesligamannschaft, die viele Jahre in der Landesliga Nord und Nordost beheimatet war, und die jetzt in der dritten Saison in der Landesliga Mitte spielt.

"Wer in dieser Liga mit 52 Punkten Achter wird, muss richtig Qualität haben", sagt Kipry über den Gegner. "Trotzdem wollen wir auch dort etwas Zählbares holen. Dazu müssen wir aber mindestens die Leistung vom Mittwochabend zeigen. Nach der Begegnung in Mitterteich haben wir vier Heimspiele in Folge und dabei geht es gegen richtige ,Kracher'. Hier wird es enorm schwer zu punkten."

DJK Gebenbach: Nitzbon(1), Ritter (21); Zivatovic (2), Reindl (3), Matthies (4), Erdal Izmire (5), Hammer ( 7), Kohler ( 10), Cengiz Izmire (11), Kügler (13), Urbanek (14) , Chousein (15), Troche (19), Jurek (20), Bäumler (23).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.