Geduldsprobe im Duell der Verlierer

Lokales
Gebenbach
15.11.2014
0
0
Mit der DJK Gebenbach und dem SC Luhe-Wildenau treffen am Sonntag, 16. November, um 14 Uhr zwei Verlierer des letzten Bezirksliga-Spieltages aufeinander. Während die Gäste eine 0:6-Heim-Klatsche gegen Schwarzhofen verpasst bekamen, unterlag die DJK im Spitzenspiel in Pfreimd unglücklich in der Nachspielzeit mit 1:2.

Nun wird sich zeigen, wer den Rückschlag besser verarbeitet hat. Für die Elf von Gästetrainer Markus Dagner wäre ein Erfolg beim Tabellenführer die bestmögliche Wiedergutmachung und zugleich würde der Tabellensechste weiterhin in der Verfolgergruppe bleiben. Gebenbachs Spielertrainer Jens Matthies konnte es unter der Woche immer noch nicht fassen, dass ein möglicher und verdienter Sieg verpasst wurde. Knackpunkt war für ihn ganz klar die Rote Karte für Timo Kohler. "Bis dahin hatten wir das Spiel nach unserer frühen Führung im Griff und Gefahr gab es eigentlich nur bei Standards. Aber selbst in Unterzahl mussten wir das 2:0 machen, wenn ich an die tausendprozentige Chance denke, als der Torwart umspielt war und der Ball aus sieben Metern übers Tor geschossen wurde." Dass beim Stand von 1:1 der Pfosten getroffen wurde und der entscheidende Treffer nach einem Abwehrfehler in der 93. Minute gefallen sei, passe zu diesem total verpfuschten Tag.

Gegen Luhe-Wildenau muss Matthies umstellen, da neben dem gesperrten Timo Kohler auch Erdal Izmire und höchstwahrscheinlich Fabian Frank ausfallen. Hier wird der eine oder andere aus der Reservemannschaft in den Kader rücken. Die Gäste haben mit 21 Gegentreffern eine der besten Abwehrreihen und deshalb dürfte es wie schon in der Hinrunde, als die DJK durch einen Treffer von Benjamin Urban mit 0:1 verlor, wieder ein Geduldsspiel werden. Der SC Luhe-Wildenau gewann sein letztes Auswärtsspiel in Ensdorf mit 3:1 und verwertete dabei seine wenigen Chancen optimal. Das sollte den Gastgebern Warnung genug sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.