Maria Rösch feiert 80. Geburtstag - Blasmusik spielt fröhlich auf
Die Großfamilie prägte ihr Leben

Im Kreise der Gratulanten (von links): Pfarrvikar Christian Preitschaft, Pfarrgemeinderatssprecher Wolfgang Schöpf, die Jubilarin Maria Rösch, ihre Enkelin Tamara Lindner und Bürgermeister Peter Dotzler. Bild: dpe
Lokales
Gebenbach
06.05.2015
32
0
Ihren 80. Geburtstag feierte dieser Tage Maria Rösch. Sie wurde als Maria Bäumler auf dem Luberbauern-Hof in Atzmannsricht als älteste von fünf Geschwistern geboren. Die Schule besuchte sie in Gebenbach, durchlief danach eine Landwirtschaftslehre bis zur Meisterin der Hauswirtschaft. Im Januar Jahres 1959 heiratete die Jubilarin den Landwirt Norbert Rösch aus Gebenbach.

Bei dem Paar funkte es auf dem Sängerball des Männergesangsvereins, erzählte die 80-Jährige, der ihre neun Kinder und sechs Enkelkinder gratulierten. Nach der Hochzeit bewirtschaftete das Paar den heimischen Hof in der Dorfstraße. Angesichts der Landwirtschaft und ihrer Großfamilie hatte Maria Rösch alle Hände voll zu tun. Leider blieb sie auch von Schicksalsschlägen nicht verschont. 1993 wurde die Landwirtschaft an den ältesten Sohn Norbert übergeben. Vier Jahre später verstarb der Hofnachfolger plötzlich.

Das Anwesen wurde deshalb übergangsweise verpachtet und 2003 dem jüngsten Sohn Markus übertragen. Maria Röschs Ehemann Norbert verstarb 2013. Heute lebt die Jubilarin auf dem heimischen Anwesen mit Familienanschluss des Hofnachfolgers und der Schwiegertochter Maria, die zwei Kindern haben. Das große Hobby ist ihr Garten, und der tägliche Rosenkranz in der Pfarrkirche St. Martin gehört auch dazu.

Für den Kirchenchor sang Maria Rösch 60 Jahre, sie war Mitglied im Pfarrgemeinderat und im Vorstand der Familiengemeinschaft. Zudem ist sie Gründungsmitglied des Landfrauen-Singkreises, schon lange bei den Freien Wählern und aktive Turnerin bei der DJK-Gymnastikgruppe Fit for Health. Pfarrvikar Christian Preitschaft und Pfarrgemeinderatssprecher Wolfgang Schöpf überbrachten zum 80. Glückwünsche, Bürgermeister Peter Dotzler gratulierte und die Blasmusik spielte ihrem Mitglied ein Ständchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.