Vier Heimspiele für die DJK Gebenbach hintereinander
Der August ist kein Reisemonat

Lokales
Gebenbach
01.08.2015
0
0
Nach der ersten englischen Woche mit den beiden Siegen (Hauzenberg und Lam) zum Saisonauftakt ist die DJK Gebenbach natürlich hoch zufrieden. Auch die 0:1-Niederlage zuletzt in Mitterteich konnte die positive Stimmung nicht wirklich trüben. Jetzt stehen dem Landesliganeuling binnen einer Woche erneut drei Spiele bevor und die allesamt auf dem eigenen Sportgelände am Urspringerweg. Insgesamt sind es sogar vier Heimspiele in Folge, da auf Wunsch des ASV Cham (Platzbauarbeiten) die Begegnung am Samstag, 8. August, nach Gebenbach verlegt wurde. Der Monat August wird für die Gebenbacher ein richtiger Härte und Reifetest werden.

Mit Fortuna Regensburg, dem TSV Waldkirchen, ASV Cham und dem 1. FC Bad Kötzting kommen Mannschaften, die am Ende der Saison in der Tabelle weit vorne erwartet werden. Am Samstag, 1. August, um 16 Uhr macht SV Fortuna Regensburg den Auftakt. Die Gäste sind mit zwei Unentschieden zu Hause gegen Kareth Lappersdorf (2:2) und Bad Abbach (1:1) durchwachsen in die Punkterunde gestartet. Das Spiel in Mitterteich wurde beim Stande von 0:0 in der Halbzeit wegen eines Unwetters abgebrochen. "Wir spielen gar nicht so schlecht, schaffen es aber nicht, nach einem Vorsprung das zweite und dritte Tor nachzulegen", blickt Arber Morina zurück.

Am Dienstag haben Trainer Helmut Zeiml und er die Gelegenheit wahrgenommen und kurzfristig ein Testspiel gegen die U23 von Al Wahda ausgetragen. Der Topklub aus den Vereinigten Arabischen Emiraten befindet sich bei Bad Gögging in einem Trainingslager "und da konnten wir beim 6:3-Sieg Selbstvertrauen tanken und endlich auch mal unsere Chancen nutzen", so Arber Morina.

Die Fortuna aus Regensburg ist für die DJK keine Unbekannte. "Vor zwei Jahren haben die uns bei einem Vorbereitungsspiel mit 5:1 an die Wand gespielt", erinnert sich DJK-Trainer Markus Kipry. Mit vier Zugängen haben sie sich nochmals verstärkt. Besonders die beiden Mittelfeldspieler Serkan Sönmez und Christian Bauer vom Bayernligisten TSV Bogen sorgen für zusätzliche Qualität.

Aber auch die Personalsituation der Gastgeber hat sich entspannt. Es fehlen nur noch die drei Langzeitverletzten Daniel Späth, Fabian Frank und Dominik Obermeier. Spielberechtigt ist erstmals auch Neuzugang Tomas Petracek von Viktoria Pilsen. Erdal Izmire und Martin Kügler sind gesundheitlich etwas angeschlagen und werden auf der Bank Platz nehmen. Die Gäste wollen beim Neuling den ersten Saisondreier deshalb werden sie das Spiel machen und offensiv ausgerichtet sein. "Dies liegt uns und wenn jeder seine Leistung abrufen kann, gelingt uns vielleicht eine Überraschung", hofft Markus Kipry.

DJK Gebenbach: Nitzbon (1), Ritter (21), Zivatovic(2), Reindl (3), Matthies (4), Erdal Izmire (5), Hammer (7), Szewczyk (8), Kohler (10), Cengiz Izmire (11), Kügler (13), Urbanek (14), Chousein (15), Nürnberger (17), Petracek (18), Troche (19 ), Jurek (20), Bäumler (23).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.