Wenn aus einem Ensemble-Mitglied ein Kaplan geworden ist

Wenn aus einem Ensemble-Mitglied ein Kaplan geworden ist (esm) Früher hat Martin Schöpf selbst zum Orchester gehört, heute lauscht er der Musik des Ensembles als Kaplan. Aus Verbundenheit zu ihrem ehemaligen Mitglied reiste die Blasmusik Gebenbach nach Furth im Wald, um dort einen von Schöpf zelebrierten Gottesdienst musikalisch zu begleiten. Zwei Jahre ist es her, dass er als Kaplan seinen Dienst in der Further Stadtpfarrkirche antrat. Sein Tenorhorn tauschte er gerne gegen das Messgewand, trotzdem ver
Lokales
Gebenbach
26.06.2015
5
0
Früher hat Martin Schöpf selbst zum Orchester gehört, heute lauscht er der Musik des Ensembles als Kaplan. Aus Verbundenheit zu ihrem ehemaligen Mitglied reiste die Blasmusik Gebenbach nach Furth im Wald, um dort einen von Schöpf zelebrierten Gottesdienst musikalisch zu begleiten. Zwei Jahre ist es her, dass er als Kaplan seinen Dienst in der Further Stadtpfarrkirche antrat. Sein Tenorhorn tauschte er gerne gegen das Messgewand, trotzdem vermisst er die Zeit mit der Blasmusik Gebenbach. "Außerdem war ich stellvertretender Dirigent, was mir sehr gefallen hat", so der jetzige Kaplan. Durch das gemeinsame Musizieren seien auch Freundschaften entstanden, die ihm nun fehlen würden. Umso mehr freute sich Schöpf über den Orchesterbesuch aus der Heimat. Das Ensemble hatte zwölf Musikstücke einstudiert, mit denen es durch den Gottesdienst führte. Bei dieser Gelegenheit wurden zugleich die nötigen Bläsersätze zum neuen Gotteslob geweiht. "Eine bessere Gelegenheit als diese gibt es dafür gar nicht", meinte Simon Lösch als Vorsitzender der Blasmusik. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch ein Ständchen. Das Teilensemble Die Herzensblecher eröffnete danach einen weltlichen Teil des Besuchs. Im Further Kolpinghaus spielten sie zum Tanz auf und rissen die Gäste mit heiteren Melodien mit. Auch den Kaplan hielt es da nicht mehr auf seinem Stuhl. Er zeigte sich von den Herzensblechern und dem Orchester gleichermaßen begeistert: "Sie spielen wirklich toll." Bild: esm
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.