Gemeinderat Gebenbach beschließt städtebauliches Grobkonzept
Ortskern wird aufgemöbelt

Politik
Gebenbach
07.01.2016
46
0

Die Entwicklung des Ortskerns und das weitere Vorgehen bei der Renovierung des Pfarrhofs standen im Mittelpunkt der Sitzung des Gebenbacher Gemeinderats.

Gebenbach. (zöh) Bereits vor vier Monaten hatte das Gremium die Firmen Nonconform aus Wien und Sireg aus Rottenburg beauftragt, ein städtebauliches Grobkonzept zu entwickeln. Eine erste Ortsbesichtigung fand bereits statt. Ziel ist die Erarbeitung eines Entwurfs, der bei der Regierung der Oberpfalz eingereicht werden kann.

Die Identität des Dorfes soll dabei erhalten bleiben, sanierungswillige Hauseigentümer sollen über Fördermöglichkeiten informiert werden. Im Laufe des Jahres 2016 soll in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung ein Sanierungsgebiet festgelegt werden. Ein Jahr später soll das Konzept fertig vorliegen. Als Einstiegsprojekt für die Anmeldung zur Städtebauförderung würde sich zum Beispiel der Pfarrhof anbieten, war man sich einig.

Grundbedingung für eine Städtebauförderung ist jedoch der Abschluss der Dorferneuerung in Gebenbach. Ob ein vereinfachtes Verfahren in Kainsricht parallel zur Städtebauförderung möglich ist, wird noch geprüft.

Bürgermeister Peter Dotzler informierte die Räte über das Ergebnis der Besprechung mit der Diözesanfinanzkammer wegen der geplanten Renovierung des Pfarrhofs. Gemeinderat Markus Rösch hatte als Planer ebenfalls an dem Gespräch teilgenommen. Nach erfolgter Renovierung soll der Pfarrhof zu 60 Prozent von der Kirchenverwaltung genutzt werden, das übrige Gebäude steht der Gemeinde zur Verfügung.

Die Investitionskosten schätzt Rösch auf rund 1,3 Millionen Euro. Die Kirchenverwaltung soll dazu 600 000 Euro beisteuern, die Regierung 106 000 Euro, die Gemeinde 200 000 Euro und der Bezirk 50 000 Euro. Der Entschädigungsfonds soll 150 000 Euro beitragen. Die restlichen rund 100 000 Euro sollen durch Spenden aufgebracht werden. Eine endgültige Entscheidung kann aber erst fallen, wenn das Finanzierungskonzept der Gebenbacher Kirchenverwaltung und die Genehmigung der Diözese vorliegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gemeinderat Gebenbach (5)Ortskern (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.