Fußball Vorbereitungsspiel
DJK Gebenbach schlägt FV Vilseck mit 3:0

Sport
Gebenbach
27.06.2016
176
0

Sein letzter Hattrick ist noch gar nicht so lange her: Im vorletzten Heimspiel der vergangenen Saison im Derby gegen Etzenricht (3:3) sicherte er seiner Mannschaft mit drei Treffern einen Punkt, und auch beim 3:0-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen den FV Vilseck hieß der einzige Torschütze Remi Szewczyk. Aufgrund vieler Verletzter standen DJK-Trainer Faruk Maloku nur zehn gesunde Feldspieler plus den beiden Torhütern Nitzbon und Ritter zur Verfügung. Die zeigten bei drückender Hitze wie schon gegen Büchenbach (3:3) und Vohenstrauß (5:0) ein ansehnliches Spiel.

Die Gäste standen in den ersten 20 Minuten defensiv gut geordnet und wenn sich die Gelegenheit bot versuchten sie das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Bei zwei langen Bällen (18. /23) auf Stefan Liermann spielte Torhüter Johannes Ritter gut mit und klärte rechtzeitig vor dem FV-Stürmer. Nach schönem Pass in die Schnittstelle der Gästeabwehr markierte Remi Szewczyk in der 27. Minute den 1:0 Führungstreffer. Drei Minuten später fast das 2:0, als DJK-Neuzugang Thomas Behrend alleine aufs Gästetor zulief, aber dann rechts vorbei zielte. Kurz nach dem Seitenwechsel (48.) bediente Timo Nürnberger den zentral durchlaufenden Remi Szewczyk, und der ließ dem guten Gästetorhüter Michael Ruppert keine Chance.

Der Ball lief jetzt schön durch die Reihen der DJK, im Torabschluss fehlte aber die letzte Konsequenz. In der 65. Minute konnte ein Vilsecker Abwehrspieler einen Kopfball von DJK-Neuzugang Nico Becker auf der Torlinie klären. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte die Elf von Gästetrainer Thomas Daschner zwei gute Möglichkeiten. Zunächst landete ein Freistoß von Benedikt Herbrich aus 17 Metern am Pfosten, und zwei Minuten später nahm der eingewechselte Torhüter Michael Nitzbon dem einschussbereiten Stefan Liermann ganz stark den Ball gerade noch vom Fuß. Zehn Minuten vor dem Ende bediente Erdal Izmir den in der Mitte frei stehenden Remi Szewczyk, der den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Für das kommende Wochenende dürfte sich die personelle Situation bei der DJK wieder etwas entspannen wenn es gegen den SC Schwabach (Landesliga) und den SV Grafenwöhr (Bezirksliga) geht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.