Fußball
Zwei für "Hugo"

Pavel Novotny (links) und Thomas Behrend sind die Neuzugänge Nummer vier und fünf beim Landesligisten DJK Gebenbach. Bild: lik
Sport
Gebenbach
02.06.2016
110
0

Chousein Chousein ist weg. Die Lücke in der Offensive schließt Fußball-Landesligist DJK Gebenbach gleich doppelt. Mit einem Angreifer vom Nachbarverein SVL Traßlberg und einem Stürmer aus Tschechien.

Die Kaderplanung für die neue Saison in der Fußball-Landesliga wird bei der DJK Gebenbach weiter vorangetrieben. Nach Nico Becker (DJK Ammerthal), Tobias Stubenvoll (FV Vilseck) und Lukas Libotovsky (SpVgg Grün-Weiß Deggendorf) wurden jetzt die Neuverpflichtungen Nummer vier und fünf unter Dach und Fach gebracht. Vom Kreisligisten SVL Traßlberg kommt Stürmer Thomas Behrend, vom tschechischen Club FK Motorlet Prag Angreifer Pavel Novotny.

"Mit Chousein Chousein, der als Spielertrainer zu Anadoluspor Weiden wechselt, haben wir einen Spieler verloren, der in den letzten beiden Jahren einen wichtigen Anteil am Erfolg der Mannschaft hatte", sagt Gebenbachs Sportlicher Leiter Franz Wittich. Die Lücke, die der Abgang von Chousein Chousein, Spitzname "Hugo", in der Offensive hinterlässt, solle nun mit den Neuzugängen geschlossen werden. Thomas Behrend spielt seit der Jugend beim SV Luitpoldhöhe-Traßlberg. Jetzt möchte Behrend, der vor wenigen Wochen seinen 30. Geburtstag feierte, versuchen, den Sprung in die Landesliga zu schaffen. "Ich habe viele Spiele der DJK in der Landesliga gesehen - eine richtig gute Mannschaft", freut sich Thomas Behrend auf seine künftigen Kollegen.

Vater Nationalspieler


Der 23-jährige Pavel Novotny kommt aus dem Nachwuchsleistungszentrum von Bohemians Prag. Bis vor zwei Jahren spielte er für die U 21-Mannschaft des traditionsreichen Erstligisten, bevor er in der Saison 2014/15 in die zweite tschechische Liga zu FK Hradec Kralove wechselte. In der vergangenen Saison war er in der vierten Liga bei FK Motorlet Prag aktiv. Der 1,91 Meter große, kopfballstarke Linksfuß ist der Sohn des ehemaligen tschechischen Nationalspielers Pavel Novotny. Der Abwehrhüne spielte in der Saison 1997/98 beim VfL Wolfsburg unter Trainer Willi Reimann in der Bundesliga. Und auch bei der Europameisterschaft vor 20 Jahren in England gehörte er der tschechischen Nationalmannschaft an, die im Finale durch das Golden Goal von Oliver Bierhoff in der Verlängerung verlor.

Pavel Novotny junior wird ebenso wie sein tschechischer Landsmann Lukas Libotovsky nach Gebenbach umziehen - in Sichtweite des DJK-Sportgeländes - und bei einer örtlichen Firma eine Arbeitsstelle antreten.

Vor Ort leben und arbeiten


Nicht nur als Gastspieler zu den Spielen anreisen, sondern vor Ort leben und arbeiten sind die besten Voraussetzungen für eine schnelle Integration sowohl auf dem Spielfeld als auch neben dem Platz, so die Überzeugung der DJK-Verantwortlichen.

Ich habe viele Spiele der DJK in der Landesliga gesehen - eine richtig gute Mannschaft.Thomas Behrend
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.