Alfons Schöpf (85) aus Gebenbach vielfältig engagiert
Insgesamt 250 Jahre Ehrenamt

Gratulation zum 85. Geburtstag (von links): Kirchenpflegerin Susanne Lindner, Sohn und Pfarrer Martin Schöpf, der Jubilar Alfons Schöpf, Pfarrvikar Christian Preitschaft und Bürgermeister Peter Dotzler. Bild: dpe
Vermischtes
Gebenbach
20.10.2016
24
0

Seinen 85. Geburtstag feierte Alfons Schöpf. Der Jubilar kann auf ein erfülltes Leben zurückblicken, in dem er im ehrenamtlichen und kirchlichen Bereich sehr aktiv war. Er erfreut sich noch guter Gesundheit.

Schöpf ist auf dem Weinbauernhof in Gebenbach geboren und aufgewachsen. Nach der Schulzeit absolvierte er eine landwirtschaftliche Ausbildung. 1959 heiratete er Barbara Fellner aus Burgstall. Die beiden übernahmen das landwirtschaftliche Anwesen. Aus der Ehe gingen drei Töchter und drei Söhne hervor, 16 Enkel gehören heute zur Familie.

Der Jubilar war musisch, kirchlich und kommunalpolitisch aktiv. So war er 12 Jahre lang Gemeinderat und 31 Jahre Vorsitzender der Flurbereinigungsgenossenschaft. Seit 46 Jahren ist er Feldgeschworener und Gemeindeschätzer. In der Jagdgenossenschaft gehörte er als Beisitzer viele Jahre dem Vorstand an. Schöpf war 22 Jahre Pfarrgemeinderatsvorsitzender und 26 Jahre Mitglied der Kirchenverwaltung, hiervon 18 als Friedhofsverwalter. Für die Gebenbacher Kirche übernahm er 16 Jahre den Mesnerdienst. Sein Lebenswerk ist die Finanzverwaltung beim Neubau der Gebenbacher Kirche und bei der Renovierung der Mausbergkirche. Darüber hinaus war er 37 Jahre lang Sänger bei Kirchenchor und MGV Frohsinn, wo er auch viele Jahre Vorsitzender und Vize-Chef war.

Ein Lebenstraum ging für den Jubilar mit der Gründung der Blasmusik Gebenbach in Erfüllung, die er mit initiierte. Schöpf war hier 16 Jahre 2. Vorsitzender und ist heute Ehrenvorsitzender. 1985 wurde durch seine Mithilfe die Zeltgemeinschaft Gebenbach gegründet, deren 2. Vorsitzender er war. Politisch ist Alfons Schöpf bei den Freien Wählern zu Hause. Zwölf Jahre war er deren Vorsitzender, er kandidierte zweimal als Bürgermeister und war zwei Perioden im Gemeinderat vertreten. Zudem war er Landwirt. Eine besondere Freude ist es ihm, dass zwei seiner Söhne Priester sind.

Laut Bürgermeister Peter Dotzler summieren sich seine ehrenamtlichen Tätigkeiten auf rund 250 Jahre. Er dankte für dieses Engagement. Die Blasmusik spielte ein Ständchen, der MGV Frohsinn sang Geburtstagsgrüße. Für die Pfarrei überbrachten Pfarrvikar Christian Preitschaft und Kirchenpflegerin Susanne Lindner die Glückwünsche, zudem gratulierten Vertreter von Feuerwehr, DJK und Freien Wählern. Seine beiden Söhne Martin und Alfons zelebrierten eine Messe in der Mausbergkirche.
Weitere Beiträge zu den Themen: 85. Geburtstag (85)Alfons Schöpf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.