Atzmannsrichter Feuerwehrkommandanten reichen den Stab weiter
Führungswechsel ohne Probleme

Bei der Verabschiedung mit (von links) 3. Bürgermeister Dominik Obermeier, Reinhard Kraus, Hedwig Kraus, Petra Kohl, Reinhold Kohl, Bürgermeister Peter Dotzler und 2. Bürgermeister Cajetan Kredler. Bild: zöh
Vermischtes
Gebenbach
22.01.2016
31
0

Im vergangenen Jahr fand bei der Feuerwehr Atzmannsricht ein Führungswechsel statt. Während sich anderswo die Suche nach Kommandanten oder Vereinsvorständen oft schwierig und langwierig gestaltet, kennen die Atzmannsrichter derlei Probleme nicht.

Atzmannsricht. Die Übergabe der Verantwortung an die nächste Generation verlief reibungslos. Nun wurden die beiden ehemaligen Kommandanten Reinhard Kraus und Reinhold Kohl in einer Feierstunde offiziell verabschiedet.

Nachwuchs gefördert


Kraus war mit Leib und Seele dabei. Insgesamt 27 Jahre engagierte er sich in der Führung der Wehr. Von 1988 bis 1995 als 2. und anschließend als 1. Kommandant. Die unter seiner Regie gegründete "Historische Feierwehr Atzmannsricht" nahm an zahlreichen Veranstaltungen teil und ist in ganz Süddeutschland bekannt. Unter seiner Führung wurden auch Frauen in den aktiven Dienst integriert. Die Förderung des Nachwuchses lag ihm besonders am Herzen. Unter seiner Anleitung nahm die Atzmannsrichter Jugendfeuerwehr an zahlreichen Wettbewerben teil und wurde sogar Landkreissieger.

Nun gibt er den Stab an Johannes Kohl weiter, eine junge Kraft, die sich schon seit frühester Jugend ehrenamtlich engagiert. Seit 2003 stand ihm Reinhold Kohl als 2. Kommandant zur Seite. Bereits zu Beginn seiner Amtszeit musste er bei einem Großbrand in Kainsricht Verantwortung übernehmen. Damals waren alle anderen Kommandanten der Gemeindefeuerwehren in Urlaub. Reinhold Kohl meisterte diese Aufgabe mit Bravour. Sein Nachfolger ist Stefan Gericke, der ebenfalls über jahrelange Erfahrung verfügt. Die ehemaligen Kommandanten werden ihren Kameraden selbstverständlich nicht den Rücken kehren und bleiben Gruppenführer.

Kleine Aufmerksamkeit


Bürgermeister Peter Dotzler bedankte sich im Namen der Gemeinde bei Reinhard Kraus und Reinhold Kohl für ihren jahrelangen, vorbildlichen Einsatz für die Allgemeinheit. Als kleine Aufmerksamkeit überreichte er Buchgeschenke, Theaterkarten und Blumen für die Ehegattinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1114)Atzmannsricht (78)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.