Ehrung für Franz Gottschalk
Engagement belohnt

Franz und Maria Gottschalk mit Bürgermeister Peter Dotzler (rechts). Bild: zöh
Vermischtes
Gebenbach
22.07.2016
28
0

In Gebenbach ist er ebenso bekannt wie beliebt. Man darf Franz Gottschalk durchaus als "politisches Urgestein" bezeichnen.

Seit 20 Jahren ist er Mitglied im Gebenbacher Gemeinderat und übte von 1996 bis 2002 sogar das Amt des 2. Bürgermeisters aus. Ebenfalls seit 20 Jahren ist er Sprecher seines Heimatorts Kainsricht. Wenn im Gemeinderat Kainsrichter Belange diskutiert werden, kann man mit kenntnisreichen und vehementen Wortbeiträgen von Franz Gottschalk rechnen. Sein zweites Steckenpferd war über mehr als zwei Jahrzehnte die Feuerwehr Gebenbach-Kainsricht. Er war von 1994 bis 1998 deren 2. und anschließend bis 2015 Kommandant. Gottschalk leitete unzählige Übungen und Einsätze und war am Neubau des Gebenbacher Feuerwehrhauses federführend beteiligt. Nachdem er sein Kommandantenamt aufgegeben hat, findet Franz Gottschalk nun mehr Zeit für eine ganz andere Freizeitbeschäftigung. Seit einigen Jahren ist er begeisterter Hobbypilot. Bürgermeister Peter Dotzler dankte Franz Gottschalk für sein außerordentliches Engagement. Er überreichte ihm ein Buchgeschenk und seiner Gattin Maria einen Blumenstrauß. "Ich hoffe auf eine noch lang anhaltende Zusammenarbeit und wünsche dir viele glückliche Landungen!", sagte das Gemeindeoberhaupt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gebenbach (7)Gottschalk (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.