Erlös aus Benefizkonzert des MGV Frohsinn an Kindergarten und Lebenshilfe
Für Wanne und Instrumente

Groß war die Freude bei Gabi Neuberger, der Leiterin des Kindergartens St. Martin, und bei der stellvertretenden Geschäftsleiterin der Jurawerkstätten Amberg-Sulzbach, Ingrid Scharf (Mitte, von links), die aus den Händen von Heinz Krob, Josef Bäumler (von links) und Gerhard Böller sowie Wolfgang Siegert (von rechts) eine Spende zu je 430 Euro empfingen. Bild: ads
Vermischtes
Gebenbach
24.12.2015
14
0

Zum guten Ton gehört es beim Männergesangverein (MGV) Frohsinn Gebenbach das traditionelle Adventskonzert als Benefizveranstaltung auszurichten. Dabei wird auf einen festen Eintrittspreis verzichtet. Die Besucher werden um Spenden für soziale Zwecke gebeten. Alle Mitwirkenden singen und musizieren für die gute Sache. Heuer zeigten sich die zahlreichen Gäste recht großzügig, so dass sich am Ende 860 Euro und zwei Dollar im Körbchen befanden.

Bei der anschließenden Adventsfeier im Pfarrheim übergab MGV- Vorsitzender Wolfgang Siegert in Anwesenheit des Leiters des Landfrauensingkreises, Heinz Krob, des Leiters des MGV, Josef Bäumler, und des Leiters der Blaskapelle Gebenbach, Gerhard Böller, anteilig die Spendengelder an die stellvertretende Geschäftsleiterin der Jurawerkstätten Amberg-Sulzbach, Ingrid Scharf, und an Gabi Neuberger vom Kindergarten St. Martin. Groß war die Freude bei Ingrid Scharf über die Spende. Sie informierte, dass derzeit der Bau der neuen Werkstätte in Amberg laufe, in die eine Förderstätte mit 24 Plätzen für Schwerst- und Mehrfachbehinderte integriert werde. Für diesen Bereich wolle man, so Scharf, eine Therapiewanne kaufen, um das Wohlbefinden der Betreuten zu fördern.

Gabi Neuberger ließ wissen, dass mit dem Geld eine Gitarre angeschafft würde und eine Kinderzither sowie Klangbretter, um die musikalische Erziehung der Mädchen und Buben im Kindergarten St. Martin zu fördern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.