Familientag auf dem Mausberg
Sprint in die Kirche

Das Familiengottesdienst-Team hatte einen besonderen Mausberg-Gottesdienst vorbereitet. Besonders erfreut waren die Verantwortlichen, dass sie noch kurz vor der Messe etliche Kinder aus den Festzelten zur Teilnahme animieren konnten. So war die Kirche wieder recht gut gefüllt. Läufer Korbinian König (Zweiter von rechts) brachte mit seinem Sprint sogar die thematisch passende Stadion-Atmosphäre ins Gotteshaus. Bild: swo
Vermischtes
Gebenbach
07.09.2016
39
0

Das Mausbergfest macht's möglich: Angefeuert von den Gottesdienstbesuchern, sprintete zur Messe ein Läufer in die Kirche.

Besonders viele Kinder waren am Montag auf dem Mausberg. Kein Wunder: Schließlich war der Tag der Familie beim Bergfest. Bei drei Treffen hatte das Familiengottesdienstteam die Messe zum Thema "Durstigen zu trinken geben" vorbereitet.

Sie zogen dabei einen Vergleich mit Sportlern, die an ihrem Laufweg immer wieder Getränke gereicht bekommen. Symbolisch sprintete dazu ein Läufer unter der Anfeuerung der Gläubigen über die Zielgerade in die Kirche. Pfarrvikar Christian Preitschaft verglich den Laufweg der Sportler in seiner Predigt mit dem Lebensweg der Seele: Auch diese müsse immer wieder mit Glaube, Hoffnung, Liebe, Lob und Anerkennung getränkt werden. Die Kyrie-Rufe und die von den Kindern vorgetragenen Fürbitten griffen das Thema ebenfalls auf. Eine Gruppe von Instrumentalisten aus der Pfarrei gestaltete die Messe mit modernen rhythmischen Liedern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.