Landmaschinenvertrieb ehrt Mitglieder und zieht um
Milde verlässt Vorbach

Die Firma Milde nutzte die Feier zur Eröffnung der neuen Betriebsräume in Creußen, um treue Mitarbeiter zu ehren. Bild: lep
Wirtschaft
Gebenbach
17.12.2015
282
0

Creußen/Gebenbach. Nach langer Planungs- und Bauzeit ist die Milde GmbH nun umgezogen. In Creußen, Am Steinkreuz, hat die Firma ihre neue Betriebsstätte eröffnet.

Mit 250 Gästen feierte die Firma das neue Heim und ehrte langjährige Mitarbeiter. Die rund 70 Arbeitskräfte in Handel, Werkstatt, Ersatzteilservice und Lager, bringen es insgesamt auf 680 Jahre Betriebszugehörigkeit. Kurt Milde zitierte Henry Ford: "Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg." Gegründet wurde die Firma 1962 von Seniorchef Kurt Milde in Gebenbach. Es folgten weitere Filialen, unter anderem in Vorbach (2005). Da der Standort nach zehn Jahren zu klein wurde, entschied sich die Geschäftsführung zum Umzug nach Creußen.

Geführt wird das Unternehmen in zweiter Generation von den Brüdern Kurt und Thomas Milde. Die dritte Generation steht mit Patrick, Bastian und Tobias Milde bereits in den Startlöchern. Der Betrieb begann mit der Reparatur von Autos und landwirtschaftlichen Maschinen. Heute versteht er sich als Werksvertretung für hochwertige Landmaschinen und als Bindeglied zwischen Hersteller und Landwirten. Das wird ergänzt durch eigene technische Entwicklungen der Marke Miltec.
Weitere Beiträge zu den Themen: Umzug (27)Landmaschinen Milde (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.