1000 Euro für die "Helfer vor Ort"

1000 Euro für die "Helfer vor Ort" (pi) Ringo Haase und Andrea Hughes (Zweiter und Dritte von links) verschlug es fast die Sprache, als sie den Betrag hörten: "Es sind exakt 1000 Euro zusammengekommen", freute sich Ute Holfelder, Inhaberin von "Utes Pension" (Dritte von rechts) ebenso wie Enkelin Lea (Vierte von links), die den Sprechern der Ortsgruppe "Helfer vor Ort" die laut Haase "Wahnsinnssumme" übergab. Als Ergebnis der vorgezogenen Christbaum-Versteigerung am Freitagabend waren zunächst 742 Euro
Lokales
Georgenberg
30.11.2015
20
0
Ringo Haase und Andrea Hughes (Zweiter und Dritte von links) verschlug es fast die Sprache, als sie den Betrag hörten: "Es sind exakt 1000 Euro zusammengekommen", freute sich Ute Holfelder, Inhaberin von "Utes Pension" (Dritte von rechts) ebenso wie Enkelin Lea (Vierte von links), die den Sprechern der Ortsgruppe "Helfer vor Ort" die laut Haase "Wahnsinnssumme" übergab. Als Ergebnis der vorgezogenen Christbaum-Versteigerung am Freitagabend waren zunächst 742 Euro eingegangen. Nach und nach stockten die Urlaubsgäste sowie Freunde der Familie Holfelder, auch Musikant Klaus Wittmann als charmanter Versteigerer und "Geldeintreiber", den Betrag bis zur runden Summe auf. "Das Geld können wir natürlich gut gebrauchen", versicherte Haase, der die Aufgaben der "Helfer vor Ort" erläuterte und informierte, "dass wir für die Anschaffung eines eigenen Autos sparen". Bild: pi
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.