Bauausschuss auf Rundreise: Gemeindestraßen reparieren
"Highway" mit vielen Rissen

Lokales
Georgenberg
11.04.2015
0
0
"Wir müssen die Infrastruktur unserer Gemeinde aufrechterhalten", begründete Bürgermeister Johann Maurer die vom Bau- und Umweltausschuss in der Sitzung am Donnerstag ins Auge gefassten Instandsetzungsmaßnahmen an Gemeindestraßen. Mit Bauhof-Teamleiter Thomas Schaller machten sich der Rathauschef sowie die Ausschuss-Mitglieder Marina Hirnet, Alfred Bergler (CSU), Martin Scheibl (FW) und Christian Käs (UBW) auf Rundreise durch die Kommune.

Als Beispiele führten Maurer und Schaller den Ratsmitgliedern vor allem die Schäden an den Straßen vom Friedhof in Richtung Schwanhof bis nach Neudorf, von Neukirchen zu St. Christoph nach Schwanhof, in Hinterbrünst in der Nähe der Holfelder Tiefbau GmbH oder von Faislbach nach Oberrehberg vor Auge. Risse sollen etwa an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Faislbach und Brünst (sogenannter "Highway") sowie an den Straßen von Hammermühle in Richtung Dimpfl, zwischen Schwanhof und Lösselmühle sowie in Neukirchen zu St. Christoph bei der Pfarrkirche ausgebessert werden.

Verbesserungen im Freibad

Die Attraktivität des Naturfreibads in Neukirchen zu St. Christoph werde ebenfalls nicht zu kurz kommen. Dafür soll die Völkl Bau GmbH sorgen und beide Becken (Schwimmer und Kinder) auf Vordermann bringen. Formsache war schließlich das gemeindliche Einvernehmen zum Bauantrag von Erika und Bernhard Plödt zum Anbau eines Treppenhauses mit Giebelgauben sowie Erweiterung der bestehenden Garage mit Aufbau eines Satteldachs an ihrem Wohnhaus in Waldkirch.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.