Kostenloses Programm zur "kommunalen Energiewende"
Energisches Team

Eine Energiewende soll laut ETZ-Geschäftsführer Matthias Rösch das Energiechoaching für die Gemeinde nach sich ziehen. Bild: pi
Lokales
Georgenberg
05.11.2015
10
0
Als unabhängiges Dienstleistungsunternehmen in Sachen "Energie" hatte das Energie-Technologische Zentrum Weiden (ETZ) wegen einer Förderung durch den Freistaat die kommunale Liegenschaft "Rathaus, Bauhof und Feuerwehrhaus" mit dem Energieteam (Bürgermeister Johann Maurer, Gemeinderatsmitglieder Robert Götz und Achim Helgert sowie Josef Pilfusek von der Verwaltung) unter die Lupe genommen.

"Das ist ein kostenloses Programm für die Gemeinden", wies Diplom-Ingenieur Matthias Rösch in der Bürgerversammlung hin. Als Ziel des sogenannten Energiechoachings nannte der ETZ-Geschäftsführer eine "kommunale Energiewende". Laut Rösch sollte das Team zusammenbleiben und weitere Gebäude durchleuchten. Für das Ensemble "Rathaus" riet er, "auf keinen Fall mit Strom zu heizen". Vor allem schlug er einen Austausch der Heizungsverteilung mit Umwälzpumpen und einen hydraulischen Abgleich vor.

Vorstellen konnte sich Rösch außerdem eine Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch. "Der Gemeinderat muss sich nun zeitnah damit befassen", fasste Maurer zusammen und sprach von wertvollen Informationen und Anregungen durch das Coaching.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.