Zaun vor dem Wasserrad

Manfred Janker (Zweiter von rechts) freute sich über den neuen Zaun. Bild: pi
Lokales
Georgenberg
31.03.2015
1
0
Mit der Sicherheit bei der Alten Mühle in Gehenhammer hatte sich Manfred Janker immer wieder auseinandergesetzt. Der Vorsitzende des Oberpfälzer Waldvereins dachte an eine Stützmauer oder einen Zaun entlang des Wasserrads. "Wenn da jemand hineinfällt, nicht auszudenken", schildert er seine Angst. Diese ist nun unbegründet. Janker freute sich über eine spontane Zusage der Flossenbürger Sieglinde und Willibald Gleißner sowie Christine Träger und Franz Striegl. Sie hatten ihm versichert: "Wir machen die Einzäunung." Das Holz hatte der OWV vom Miteigentümer des Neuenhammerer Wasserkraftwerks, Rainer Pöllmann, erhalten. Janker war am Ende begeistert. "Jetzt kann eigentlich nichts mehr passieren", freut sich der OWV-Chef.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.