Ehemaliges Schulhaus in Hinterbrünst
„Ein Fass ohne Boden“

Politik
Georgenberg
04.02.2016
188
0

Es war zu erwarten: Johann Maurer hatte am Dienstag keinen leichten Stand in der Ortsteil-Bürgerversammlung für den Bereich Brünst im Gasthof der Familie Scheinkönig in Lösselmühle.

Schließlich musste der Rathauschef nach dem Antrag aus der Bevölkerung aus deren Sicht offene Fragen zum vom Gemeinderat beschlossenen Verkauf des ehemaligen Schulhauses in Hinterbrünst beantworten. "Das Gebäude wird nicht verschleudert", machte Maurer in seiner ersten Stellungnahme deutlich, wobei er von einem annehmbaren Preis sprach. "Das Angebot ist an die Gemeinde herangetragen worden", ergänzte er.

"Noch nicht vollzogen"


Im Übrigen wies er darauf hin: "Der Beschluss ist noch nicht vollzogen, der Kaufvertrag noch nicht unterschrieben." Laut Maurer ist das alte Schulhaus instandsetzungsbedürftig, vor allem das Dach, ebenso das Nebengebäude. "Das ist ein Fass ohne Boden", meinte er dazu. Allerdings gab er zu, "dass wir den Verkauf eventuell öffentlich bekanntgeben hätten sollen". Mit dem Landratsamt Neustadt als Aufsichtsbehörde sei alles jedoch abgesprochen gewesen. "Es kann aber jemand mehr bieten", sagte der Rathauschef noch. Eine kommunale Verpflichtung sah Maurer nur für die Feuerwehr, aber nicht für andere Vereine. Für die Wehren in der Gemeinde kündigte er die Erstellung einer Feuerwehrbedarfsplanung in absehbarer Zeit an.

"Wie soll es jetzt weitergehen?", wollte Albert Mäckl, der ehemalige Kommandant der Brünster Feuerwehr, wissen. Er war ebenso enttäuscht wie etwa die Feuerwehr-Vorsitzende Katharina Helgert, die sich eine Entschädigung für die erbrachten Eigenleistungen wünschte, oder Franz Nickl, der Jagdvorsteher der Jagdgenossenschaft Brünst. "Darüber wird sich der Gemeinderat Gedanken machen", versicherte Maurer.

"Für den Bürgerfrieden ist die Gemeinde zuständig", fand der ehemalige zweite Bürgermeister Ludwig Herrmann. Am Ende der ausgiebigen Diskussion gab die Versammlung dem kommunalen Gremium mehrheitlich per Antrag als Hausaufgabe mit auf den Heimweg, bei einem Verkauf des ehemaligen Schulhauses den Bau eines neuen Feuerwehrhauses in die Wege zu leiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.