Adventszauber im Dorf

Ein Häuschen reihte sich beim Adventsmarkt an das andere. Organisator Martin Scheibl und sein Team hatten gute Arbeit geleistet. Bilder: pi (2)
Vermischtes
Georgenberg
28.11.2016
50
0

"Ein wenig Schnee wäre schon recht", fanden viele Besucher des Adventsmarkts. Die fehlenden Flocken sind das einzige Manko am Samstag. Die Premiere am Gelände vor dem Rathaus und dem Feuerwehrhaus ist gelungen.

(pi) Hauptorganisator Martin Scheibl und sein Team hatten alles richtiggemacht. Von der Waldthurner Straße her wiesen Lichterketten den Weg zum geschmückten Festplatz, der sich nach dem Startschuss um 15 Uhr mehr und mehr füllte. Auch wenn es nicht sehr kalt war: Glühwein und Punsch, auch alkoholfrei, waren gefragt und zum Aufwärmen bestens geeignet. Frauen, Männer und Kinder standen um die kleinen Lagerfeuer und bereiteten Stockbrot zu.

Vorweihnachtliche Atmosphäre war in der Budenstadt angesagt. Die ersten Pluspunkte hatte die Dorfgemeinschaft schon gesammelt, und es sollte noch besser kommen. Das Angebot der Verkaufsstände konnte sich sehen lassen. Ob selbstgemachte Marmeladen und Gelees, Plätzchen, Pralinen und Liköre oder Strickwaren und vor allem Advents- und Weihnachtsschmuck fanden schnell Abnehmer.

Anbieter waren das "Waldrand-Ladl", Karl Klotz und Bruno Friedl, Stefanie Liegl und Christine Maurer, Claudia Weiß und Monika Lang, der "Hammerwirt" Johann Maurer, das Team des "Faislbacher Dorfplatzes", die Georgenberger Jugendfeuerwehr, die KLJB Neukirchen zu St. Christoph, die CSU, der Chor "Sound of Mountain" sowie die Helfer vor Ort aus Georgenberg. Es gab auch eine Tombola. Ein dickes Lob erhielten Martin Scheibl & Co. von Bürgermeister Johann Maurer, der sich auch über das Gastspiel von Geistlichem Rat Antony Soosai, Pfarrvikar Julius Johnrose, seiner Amtskollegen Margit Kirzinger, Rainer Rewitzer und Josef Beimler oder Altbürgermeister Albert Kick freute.

Nikolaus in der Kutsche


"Liebe Kinder, es ist soweit, bald ist wieder Weihnachtszeit", kündigte der Nikolaus das "Fest des Jahres" an. Er war mit einer Pferdekutsche angereist und hatte für die Mädchen und Buben kleine Geschenke parat. Viel Beifall erhielten der Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Susanne Schieder, das Ensemble "Sound of Mountain" und der Männergesangverein. Sie stimmten auf die Advents- und Weihnachtszeit ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Adventsmarkt (50)Martin Sdcheibl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.