Bürgermeister Johann Maurer mit Arbeit sehr zufrieden
Denkmal wieder sehr ansehnlich

Das Sanierungsarbeiten am Kriegerdenkmal sind abgeschlossen. Das Projekt sah eine komplette Reinigung und Imprägnierung vor. Außerdem erhielt das Denkmal eine neue Steinfarbe. Sämtliche Buchstaben wurden neu vergoldet. Bürgermeister Johann Maurer (rechts) ist mit den Arbeiten sehr zufrieden. Bild: pi
Vermischtes
Georgenberg
15.07.2016
23
0

Neukirchen zu St. Christoph. Das Steinwerk Reichenberger hat am Mittwoch die Instandsetzungsarbeiten am Kriegerdenkmal abgeschlossen. Laut Bürgermeister Johann Maurer hatte der Gemeinderat den Auftrag dem Waidhauser Unternehmen als preisgünstigstem und damit wirtschaftlichstem Bieter erteilt.

Das Projekt beinhaltete neben dem Abbau des Ehrenmals bis auf die Grundplatte und dem Transport ins Werk neben dem Reinigen und Imprägnieren sowie dem Streichen mit Steinfarbe auch die Reinigung und Neuvergoldung der insgesamt 3650 Buchstaben. "Ihr habt vorzügliche Arbeit geleistet", lobte Maurer die Beschäftigten des Steinwerks, worüber sich auch Seniorchefin Renate Reichenberger freute. Der Rathauschef blickte dabei dem nächsten Großereignis am Sonntag, 24. Juli, entgegen, als er sagte: "Jetzt kann Diözesanbischof Dr. Rudolf Vorderholzer kommen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.