Feuerwehr Georgenberg hat neuen Vorsitzenden
Schlimmsten Fall verhindert

Die neuen Feuerwehr-Vorsitzenden Thomas Essler (sitzend, Zweiter von rechs) und Berthold Reber (sitzend, Zweiter von links) rahmen die neue Schriftführerin Franziska Scheibl ein. Auszeichnungen gab es für langjährige Mitglieder. Bild: pi
Vermischtes
Georgenberg
11.01.2016
152
0

Bei der Georgenberger Feuerwehr ist der schon befürchtete "Worst Case" am Ende doch ausgeblieben. Es fand sich ein Kamerad, der den Vorsitz von Franz Scheibl übernehmen wird.

Als in der Jahreshauptversammlung am Freitag im Vereinslokal "Zum Ritter St. Georg" nur noch wenige der fast 50 Mitglieder damit gerechnet hatten, dass sich jemand bereiterklärt, Franz Scheibl als Vorsitzender zu beerben, kam die spontane Zusage von Thomas Essler. Der ehemalige Kommandant wird den Verein nun gemeinsam mit Berthold Reber als Stellvertreter führen.

"Wir haben derzeit 143 Mitglieder", ließ Scheibl wissen und rief die wichtigsten Ereignisse 2015 in Erinnerung. Darin enthalten waren die Faschingsdisco und der Kirchweihtanz, die Tagesfahrt nach Geiselwind oder die Teilnahme an Festen.

Dank des Vorsitzenden


Engagiert ist die Feuerwehr laut Scheibl auch bei der Vorbereitung des 125-jährigen Gründungsjubiläums vom 3. bis 5. Juni mit dem Dreigestirn Matthias Scheinkönig, Markus Frischholz und Berthold Reber. "Ohne jede oder jeden Einzelnen wäre das Ganze nicht möglich gewesen", fasste der Vorsitzende zusammen.

Besonders freute er sich über die Neumitglieder Lisa Ertl, Carina Fischer, Patricia Knecht, Sonja Maier, Lisa Steier, Jonas Beck, Alexander Bock, Florian Forster, Siegfried Hilburger, Matthias Kindl, Florian Lang, Alfred Plödt und Alexander Wüst. Beifall erhielten auch Schriftführerin Jasmin Helgert und Kassier Bernhard Riedl. "Alles bestens, einwandfrei", bescheinigte Josef Kick, der die Bücher zusammen mit Peter Schicker geprüft hatte. Kick lobte die Arbeit des Schatzmeisters.

"Wir können auf unsere Leute zählen", sagte der Vorsitzende, der Thomas Altenöder, Dominik Schmid und Marco Zingg für 10-jährige Mitgliedschaft auszeichnete. 20 Jahre sind es bei Thomas Wittmann, 30 Jahre bei Herbert Friedl und Klaus Wittmann, 40 bei Johann Ermer, Erwin Kreuzer, Franz Scheibl, Reinhold Schultes und Gerald Wittmann sowie 50 bei Reinhard Zimmermann.

Scheibl enttäuscht


Vor der Wahl hielt Scheibl nicht mit seiner Enttäuschung zurück, als Vorsitzender nicht mit in die Vorbereitungen des Gründungsjubiläums eingebunden zu sein. Ihm hielt Kommandant Matthias Scheinkönig die Vereinbarung entgegen, "dass die Festleitung freie Hand bei den Entscheidungen hat".

Das Ergebnis der Wahlen: Vorsitzender Thomas Essler, Stellvertreter Berthold Reber (bisher Alfons Scheibl), Schriftführerin Franziska Scheibl (bisher Jasmin Helgert), Kassier Bernhard Riedl, Stellvertreter Stefan Kres, Kassenprüfer Josef Kick und Willibald Schaller, Beisitzer Christoph Gruber, Alfons Scheibl, Stefan Scheibl und Peter Schmid, Fahnenträger Christoph Gruber und Klaus Herrmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1103)Neuwahlen (238)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.