„Grenzland“-Schützen feiern im Jubiläumsjahr Gartenfest
Gutes Auge gefragt

Schützenmeister Anton Hirnet freute sich über die Buben und Mädchen, die sich unter Anleitung am Lasergewehr versuchten. Bild: pi
Vermischtes
Georgenberg
18.08.2016
27
0

Bei den Waldheimer "Grenzland"-Schützen war man sich einig: "Wir hätten es nicht besser treffen können." Der Traditionsverein hat im Jubiläumsjahr 2016 (65 Jahre) mit dem Aufstieg der ersten Luftgewehr-Mannschaft in die Bezirksoberliga nicht nur schon einen sportlichen Volltreffer gelandet, sondern am Feiertag Mariä Himmelfahrt auch ein Gartenfest der Superlative gefeiert.

"Einfach traumhaft", schwärmte Schützenmeister Anton Hirnet, als die Veranstaltung beim Landhotel "Kastanienhof" begann und sich prächtig entwickelte. Bei angenehmen Temperaturen schmeckten im Schützenstüberl sowohl eine heiße Tasse Kaffee als auch ein Stück leckere Torte oder Kuchen. Auf dem Festgelände wiederum servierten die fleißigen Bedienungen und Kellner den Gästen ein kühles Getränk. "Beim Schießsport ist nicht nur ein gutes Auge gefragt, auch die Konzentration wird gefördert", weiß Hirnet.

Er freute sich wie Nina Heinle und Maria Hirnet, die wertvolle Hilfestellungen gab, über den Eifer von Mädchen und Jungen, die mit dem Lasergewehr ihr Glück versuchten und als Lohn kleine Aufmerksamkeiten erhielten. Viel Beifall erhielt die Musikkapelle "Sedmihorka". Das Ensemble traf mit überwiegend böhmischen Liedern genau den Geschmack des Publikums.
Weitere Beiträge zu den Themen: Grenzland-Schützen (2)Waldheim (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.