Johann Lang schrieb in seiner Heimatgemeinde Geschichte
Lang Gemeinde geprägt

Vermischtes
Georgenberg
14.02.2016
9
0

Johann Lang hat in seiner Heimatgemeinde mit Geschichte geschrieben. Sowohl im kirchlichen und kommunalen Bereich als auch im Vereinsleben trägt vieles die Handschrift des nach wie vor präsenten Lösselmühlers.

Der am 10. Februar 1931 in Brünst geborene "Bernlouerer-Hans" hat sich als langjähriger Kirchenpfleger und Mitglied der Kirchenverwaltung in der Pfarrei Neukirchen zu St. Christoph verdient gemacht. Ein herzliches "Vergelt's Gott" sagte bei der Feier zum 85. Geburtstag am Samstag im "Berggasthof" Schaller Pfarrvikar Julius Johnrose, der auch die besten Grüße des derzeit in Indien weilenden Geistlichen Rats Antony Soosai übermittelte.

Für die Gemeinde Georgenberg würdigte Bürgermeister Johann Maurer die Leistungen des ehemaligen Gemeinderatsmitglieds. Lang hatte für die CSU - diese vertrat Vorsitzende Marina Hirnet - Sitz und Stimme im Kommunalgremium und übte einige Zeit das Amt des Fraktionssprechers aus. Langs Engagement bei den Waldheimer "Grenzland"-Schützen stellte Schützenmeister Anton Hirnet heraus. Zu den Stützen zählt er auch bei der Feuerwehr Brünst, der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Brünst sowie beim Oberpfälzer Waldverein. Der versierte Kraftfahrer und leidenschaftliche Holzrücker, der zudem als Ortsobmann der Waldbesitzervereinigung aktiv war, freute sich außerdem über die guten Wünsche ehemaliger Kollegen des Forstbetriebs Flossenbürg mit dem stellvertretenden Leiter, Forstoberrat Hubert Schlamminger, an der Spitze.

Im Übrigen steht im Hause Lang in den nächsten Tagen ein weiteres Jubiläum bevor. Johann und Paula Lang können nämlich ihre Goldene Hochzeit feiern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereinsleben (5)ohann Lang (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.