Kindertagesstätte Neukirchen zu St. Christoph zertifiziert
Gesundes für die Kleinen

Anja Thalhauser (Zweite von links) strahlt mit Martina Bierler (links) und Christina Betz um die Wette, nachdem ihr Staatsminister Helmut Brunner die Urkunde mit dem Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am KiTa-Verpflegungschoaching übergeben hat. Bild: Ursula Baumgart, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Vermischtes
Georgenberg
21.06.2016
36
0

Hinter "KiTa-Verpflegungscoaching" steckt viel mehr, als die Bezeichnung aussagt. Immerhin haben mit der Unterstützung von Ernährungsexperten bayernweit 47 Kindertagesstätten ihre Verpflegungsangebote verbessert. Und darunter befindet sich auch die Einrichtung in Neukirchen zu St. Christoph.

München/Neukirchen zu St. Christoph. Helmut Brunner, der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, hat bei einer Fachtagung am Donnerstag in München zum Abschluss des Projekts die Urkunden übergeben. "Eine gesunde und ausgewogene Ernährung muss für unsere Kinder auch in den Tageseinrichtungen zum Standard werden", unterstrich der Staatsminister in der Feierstunde. "Schließlich sind gerade die ersten Lebensjahre für das spätere Essverhalten prägend."

Laut Brunner werden inzwischen rund 340 000 Mädchen und Buben im Freistaat regelmäßig mittags in Kindertagesstätten verpflegt. "Das sind zwei Drittel aller betreuten Kinder in Bayern", ergänzte der Politiker. An den bislang sechs Coaching-Runden haben den Aussagen des Ministers zufolge 242 Kindertageseinrichtungen teilgenommen.

"Damit profitieren täglich fast 17 000 Kinder von den Tipps der Ernährungsprofis", informierte der Minister. Im Zuge des 20-wöchigen Projekts wurde mit den Experten das bestehende Verpflegungsangebot analysiert und nach individuelle Lösungen für einen kindgerechten Speiseplan gesucht.

Für die Kindertagesstätte Neukirchen zu St. Christoph hat Christina Betz vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regensburg das Coaching gemeinsam mit dem Personal mit Leiterin Anja Thalhauser an der Spitze erfolgreich umgesetzt. Als Ziel hatte die ausgebildete Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin ein "dauerhaftes Angebot einer gesundheitsförderlichen Mittagsverpflegung" ausgegeben.

Und das ist sowohl für Geistlichen Rat Antony Soosai als auch für Josef Meckl absolut gelungen. "Wir sind von Anfang an hinter dem Projekt gestanden", freuen sich der Pfarrer und der Kirchenpfleger über den erfolgreichen Abschluss.

Dabei stimmen sie auch überein: "Mit Christina Betz haben wir ein Glückslos gezogen." Ihr gilt der Dank der Katholischen Kirchenstiftung Neukirchen zu St. Christoph als Trägerin der Einrichtung ebenso wie dem gesamten Personal. Vom Verpflegungscoaching profitiert außerdem Martina Bierler. Die ausgebildete Hauswirtschafterin bekocht die Kinder seit Kurzem.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.