Polizei in Vohenstrauß rät zur Vorsicht - Zeugen gesucht
Verdächtige Fisch- und Fleischstücke bei Georgenberg

(Foto: dpa)
Vermischtes
Georgenberg
01.12.2016
3517
0

Bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß gingen in den vergangenen Tagen verdächtige Wahrnehmungen aus dem Raum Georgenberg zu aufgefundenen Fisch- und Fleischstücken ein. Unter anderem waren Hundehalter besorgt, dass es sich um ausgelegte Giftköder handeln könnte.

Die Polizeiinspektion Vohenstrauß hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich bei den sichergestellten Stücken tatsächlich um entsprechende Köder handelt, kann derzeit noch nicht mit abschließender Sicherheit gesagt werden. "Beim Bayerischen Landeskriminalamt wurden toxikologische Untersuchungen veranlasst", berichtet Polizeisprecher Andreas Schieder.

Die Polizei bitter Haustierbesitzer vorsorglich, ein wachsames Auge auf ihre Tiere zu haben und Hunde beim Spaziergang gegebenenfalls anzuleinen. Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Vohenstrauß unter der Telefonnummer 09651/9201-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2684)Giftköder (61)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.