VdK-Ortsverband Waldkirch schätzt Zusammenarbeit mit Kreisverband in Weiden
Immer ein offenes Ohr

Vermischtes
Georgenberg
12.04.2016
6
0

Waldkirch. Laut Josef Träger "war im vergangenen Jahr bei uns nicht allzu viel los". Der Vorsitzende des VdK-Ortsverbands hob in der Jahreshauptversammlung am Sonntag im Gruppenraum des Feuerwehrhauses deshalb auch mehr die Verwaltungsarbeit heraus.

31 Mitglieder


"Unser Ortsverband hat momentan 31 Mitglieder", informierte Träger, der die Leistungen des 2015 verstorbenen Josef Bock ("Er war das letzte Gründungsmitglied.") erinnerte und in seiner Rückschau unter anderem die Sammlung "Helft Wunden heilen" erwähnte. Dazugekommen waren wieder überörtliche Tagungen und die Pflege des Kriegerdenkmals am Platz vor der Filialkirche St. Josef. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an die Geschäftsstelle des Kreisverbands in Weiden, als er feststellte: "Ich finde dort immer ein offenes Ohr, und jeder versucht, mir zu helfen.

Dass in Waldkirch bestens gewirtschaftet wird, zeigte Martin Käs, dessen Buchführung in der Geschäftsstelle große Anerkennung gefunden hatte. "Ihr seid zwar nur ein relativ kleiner Ortsverband, aber trotzdem ist viel passiert", schätzte Bürgermeister Johann Maurer den Einsatz des Teams um Träger. Der Rathauschef sprach von einem großartigen ehrenamtlichen Engagement, auch gekennzeichnet durch die Pflege des Kriegerdenkmals.

"Ihr braucht eure Arbeit nicht unter den Scheffel zu stellen", fand Josef Rewitzer und bezeichnete den Ortsverband als eines der Bindeglieder zum Kreisverband. Der Kreisvorsitzende sprach von "vielen Baustellen in der Sozialpolitik" und unterstützte die jüngsten Förderungen des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, die Rentner besserzustellen und die Altersarmut zu bekämpfen. Als eines der Hauptthemen 2016 bezeichnete Rewitzer die "Barrierefreiheit" - für ihn ein Grund- und Menschenrecht.

Beratung das Kerngeschäft


Die Beratungen durch die hauptamtlichen Kräfte mit Geschäftsführer Siegmund Bergmann an der Spitze sind das Kerngeschäft in der Kreisgeschäftsstelle. "Jubilare sind das Fundament eines Vereins", sagte Rewitzer, der wie Träger gerne Rita Wirth und Michael Schulz für jeweils zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet hätte. Beide waren jedoch nicht gekommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Josef Rewitzer (7)VdK-Ortsverband Waldkirch (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.